11.11.2021   News . Communication Infrastructure

Hamburg Commercial Bank finanziert Glasfaserausbau in Baden-Württemberg für Primevest Capital Partners

 
 
Die Hamburg Commercial Bank (HCOB) stellt dem von Primevest Capital Partners (Primevest CP) aufgelegten Communication Infrastructure Fonds eine langfristige Finanzierung in Höhe von 27,5 Mio. Euro für den Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur in der Rhein-Neckar-Region zur Verfügung und unterstreicht damit ihre führende Stellung bei der Strukturierung von Finanzierungen in der Digitalen Infrastruktur.
Die Hamburg Commercial Bank (HCOB) stellt dem von Primevest Capital Partners (Primevest CP) aufgelegten Communication Infrastructure Fonds eine langfristige Finanzierung in Höhe von 27,5 Mio. Euro für den Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur in der Rhein-Neckar-Region zur Verfügung und unterstreicht damit ihre führende Stellung bei der Strukturierung von Finanzierungen in der Digitalen Infrastruktur.
  • Glasfaser-Netzausbau in Rhein-Neckar-Region: Anschluss von 35.000 privaten Haushalten
  • Förderung unter KfW-Programm „Digitale Infrastruktur“

Die Hamburg Commercial Bank (HCOB) stellt dem von Primevest Capital Partners (Primevest CP) aufgelegten Communication Infrastructure Fonds eine langfristige Finanzierung in Höhe von 27,5 Mio. Euro für den Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur in der Rhein-Neckar-Region zur Verfügung und unterstreicht damit ihre führende Stellung bei der Strukturierung von Finanzierungen in der Digitalen Infrastruktur. Der Investitionskredit wird unter dem KfW-Programm „Digitale Infrastruktur“ der Bundesregierung gefördert, die Laufzeit beträgt zehn Jahre.

Primevest CP ist ein paneuropäischer Investmentfondmanager, der sich unter anderem auf Kommunikationsinfrastruktur spezialisiert hat und im Auftrag seines ersten Fonds bereits in mehrere Glasfasernetze investiert ist. Ein N weiterer Fonds „Primevest Communication Infrastructure Fund II“ wird derzeit aufgelegt. In Deutschland konzentriert sich Primevest CP auf mit Glasfaser unterversorgte Gebiete. So auch in der Rhein-Neckar-Region: Nach Abschluss des Projektes werden rund 35.000 Haushalte, unter anderem in Bretten und Sinsheim, mit Glasfaser bis zu einem Gigabit versorgt sein und von einer modernen sowie nachhaltigen Infrastruktur profitieren können.

Die KfW und das Bundesministerium für Verkehr- und digitale Infrastruktur unterstützen mit dem neuaufgelegten Programm „Digitale Infrastruktur“ die Errichtung und den Ausbau von Glasfasernetz-Anschlüssen direkt in die Wohnung (FTTH: Fiber-to-the-Home). Bei diesem Vorhaben hat die Hamburg Commercial Bank als Hausbank der Primevest Capital Partner die zinsgünstigen Finanzierungsmittel der Förderbank zur Verfügung gestellt. Damit wird ein open access-fähiges Glasfasernetz ausgebaut und an interessierte Internetanbieter vermietet.

„Die Nutzung des Internets für Home-Office und Home-Schooling samt Videokonferenzen, Cloud-Computing, TV, Streaming und mehr, ist während der Pandemie noch einmal deutlich gestiegen. Um die hierfür benötigten Volumina in ’High-Speed‘ zu ermöglichen, ist ein modernes Glasfasernetz in ganz Europa unerlässlich“, sagte Inka Klinger, Leiterin Project Finance bei der Hamburg Commercial Bank. „Primevest CP ist ein sehr erfahrener Investor im digitalen Infrastruktur-Sektor und wir freuen uns, das Unternehmen als Neukunden gewonnen zu haben. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur ist ein Kerngeschäftsfeld der HCOB und auch unter Nachhaltigkeitsaspekten passt diese Transaktion optimal in unser Portfolio.“

Bas van Dongen, Partner Kommunikationsinfrastruktur bei Primevest Capital Partners sagte: „Die Hamburg Commercial Bank hat uns mit ihrer Branchenexpertise bei diesem Vorhaben auf ganzer Linie überzeugt. Insbesondere die Erfahrung der Infrastruktur-Finanzierungsspezialisten bei der Strukturierung, im Zusammenhang mit den Fördermitteln der KfW, war ein echter Mehrwert. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte, die bereits in Planung sind.“

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Sachwerte spezialisiert hat. Primevest Capital Partners hat die Vision, unsere Städte zukunftssicher zu machen, indem wir in ganz Europa in zeitgemäße, erschwingliche Wohnungen, Kommunikationsinfrastrukturen und Parkhäuser investieren und so für ein besseres städtisches Leben, mehr Vernetzung und Mobilität sorgen. Unsere Investitionsphilosophie und unsere Vision werden durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Fähigkeit, die modernen Bedürfnisse von Großstadtgemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Menschen zu verbessern, angetrieben.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Vermögen von 2,8 Milliarden Euro in sechs sektororientierten Fonds und drei individuellen institutionellen Mandaten und ein Portfolio von rund 0,9 Mrd. € an Investments, das sich nach der Übernahme der Holland Immo Group an private und institutionelle Anleger sowie Family Offices richtet. Primevest Capital Partners gehört zur Unternehmensgruppe Primevest Capital Partners Holding B.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com