19.11.2021   News . Residential Real Estate

Primevest Capital Partners erwirbt eine Wohnanlage in Deutschland im Auftrag eines deutschen Pensionsfonds

 
 
Der paneuropäische Investment-Manager Primevest Capital Partners (Primevest CP) hat im Auftrag eines deutschen Pensionsfonds eine Wohnanlage in Saarbrücken für rund 15 Mio. Euro von der Hauser und Thiery GmbH & Co. KG erworben. Die Fertigstellung des Projekts ist für das zweite Quartal 2022 geplant.
Der paneuropäische Investment-Manager Primevest Capital Partners (Primevest CP) hat im Auftrag eines deutschen Pensionsfonds eine Wohnanlage in Saarbrücken für rund 15 Mio. Euro von der Hauser und Thiery GmbH & Co. KG erworben. Die Fertigstellung des Projekts ist für das zweite Quartal 2022 geplant.

Der 4.500 m² große Gebäudekomplex, der früher von der Sparda-Bank Südwest genutzt wurde, befindet sich an der Ecke Beethoven-/Sulzbachstraße im Herzen des innerstädtischen Stadtteils St. Johann und umfasst drei historische Gebäude aus den Jahren 1909/1910. Die drei Gebäude, welche ursprünglich gewerblich genutzt wurden, werden zu einem Wohnkomplex mit Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss transformiert und erfüllen damit die Forderung nach Nachhaltigkeit in der Bauwirtschaft. Die erste Etage mit ca. 650 qm ist bereits an eine physiotherapeutische Praxis vermietet. Die Renovierungsarbeiten werden unter strikter Einhaltung der Denkmalschutzbestimmungen der Gemeinde durchgeführt.

Danica Cicmil, Fonds- & Akquisitionsmanager bei Primevest CP, sagt: „Primevest Capital Partners ist davon überzeugt, dass die Stadt Saarbrücken aufgrund ihrer geografischen Lage, des gut entwickelten Bildungssektors und der starken Wirtschaft das Potential für einen hervorragenden Investitionsstandort birgt. Darüber hinaus ist es für uns erstrebenswert, durch die umfängliche Restaurierung die historischen Gebäude wieder zum Leben zu erwecken und damit gleichzeitig dringend benötigten modernen und erschwinglicher Wohnraum für Familien und junge Menschen zu schaffen.

Nach seiner Fertigstellung wird der Gebäudekomplex 78 Wohneinheiten auf fünf Etagen und bis zu drei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss umfassen. Die Größe der Wohnungen reicht von 22 bis 111 m², wobei die durchschnittliche Wohnungsgröße 47 m² beträgt. Hinzu kommen 26 Parkplätze, teilweise mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge, 167 Fahrradstellplätze, eine Gemeinschaftswäscherei und 260 m² Abstellfläche im Untergeschoss. Nach der Sanierung wird das Wohnhaus die energetischen Anforderungen eines „Energieeffizienten Denkmalhauses“ erfüllen.

Saarbrücken ist die Landeshauptstadt des Saarlandes und bildet dessen wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum. Darüber hinaus nimmt Saarbrücken auch im grenzüberschreitenden Städtenetz „QuattroPole“, welches aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier besteht, eine zentrale wirtschaftliche Rolle. Der Regionalverband Saarbrücken hat ca. 330.000 Einwohner, wohingegen in der gesamten Region Saarbrücken mehr als 1,2 Millionen Menschen leben. Die Stadt profitiert von einer sehr guten Autobahnanbindung nach ganz Europa und der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke Frankfurt-Saarbrücken-Paris.

Saarbrücken ist ein wichtiger Wissenschafts- und Forschungsstandort. Neben sechs Hochschulen mit über 20.000 Studierenden profitiert die Stadt auch von der internationalen Kooperation mit verschiedenen französischen Hochschulen. Rund ein Drittel der Saarbrückener Beschäftigten sind in wissenschaftlichen Instituten und Forschungseinrichtungen tätig, welche in enger Kooperation mit der regionalen Wirtschaft stehen. So eröffnete beispielsweise die ZF Friedrichshafen AG in einer strategischen Partnerschaft mit dem Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) das „ZF AI Center“ im Scheer Tower der Universität. Ziel dieser Partnerschaft ist es, an künstlicher Intelligenz und Cybersicherheit in der Automobilindustrie zu forschen.

Bei der Transaktion wurde Primevest Capital Partners durch den Makler Raber Immobilienberatung GmbH beraten. Die rechtliche Due Diligence wurde von der Deloitte Legal Rechtsanwaltgesellschaft mbH und die technische Due Diligence von der DGI Real Estate Management & Advisory GmbH durchgeführt.

Über Primevest Capital Partners

Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Sachwerte spezialisiert hat. Primevest Capital Partners hat die Vision, unsere Städte zukunftssicher zu machen, indem wir in ganz Europa in zeitgemäße, erschwingliche Wohnungen, Kommunikationsinfrastrukturen und Parkhäuser investieren und so für ein besseres städtisches Leben, mehr Vernetzung und Mobilität sorgen. Unsere Investitionsphilosophie und unsere Vision werden durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Fähigkeit, die modernen Bedürfnisse von Großstadtgemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Menschen zu verbessern, angetrieben.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Vermögen von 2,8 Milliarden Euro in sechs sektororientierten Fonds und drei individuellen institutionellen Mandaten und ein Portfolio von rund 0,9 Mrd. € an Investments, das sich nach der Übernahme der Holland Immo Group an private und institutionelle Anleger sowie Family Offices richtet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

related items