Primevest Capital Partners erwirbt Wohnentwicklungsprojekt in Deutschland für 30 Mio. €

 
 
Der paneuropäische Anlagenverwalter Primevest Capital Partners (Primevest CP) hat für den Deutschen Pensionsfonds für 30 Mio. € den „Elisabethgarten“, ein 7.800 m² großes Wohnentwicklungsprojekt in Hildesheim, erworben. Verkäuferin war das Projektentwicklungsunternehmen THI Holding GmbH & Co. KG.

Das Projekt besteht aus 89 Wohneinheiten in neun Wohngebäuden und die Fertigstellung ist für das 2. Quartal 2024 geplant. Mit Wohnungsgrößen von ca. 48 m² bis 142 m² sind die 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen alle mit Terrasse, Balkon oder Loggia ausgestattet. Im Kellergeschoss werden eine Tiefgarage mit 90 Stellplätzen, Abstellräume, Fahrradabstellplätze und Technikräume untergebracht. Die Wohnanlage wird rund um einen hochwertigen gemeinsamen Wohnhof angelegt.

Victor Ghalayini, Transaction Manager bei Primevest CP: „Dieses Projekt passt mit seiner ausgezeichneten Lage im Osten der Stadt hervorragend in unser Portfolio. Das Viertel kennzeichnet sich durch seine Wohngebäude, den neu gestalteten Steingrube-Park und eine lebendige Wohnumgebung. Das Projekt ist auf eine vielseitige Zielgruppe ausgerichtet und spricht sowohl Ein- und Zweipersonenhaushalte als auch Familien an. Aufgrund des guten Angebots an Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in der Nähe, ist besonders unter Familien die Nachfrage groß.“

Der Elisabethgarten wird gemäß dem Energieeffizienzstandard KfW-55 EE errichtet und ist Teil des neuen Stadtteils Ostend: am östlichen Stadtrand von Hildesheim direkt gelegen an der Bahnstrecke der Regionalbahn RB 79 („Lammetalbahn“) und der RE 10. Das neue Stadtviertel besteht aus 650 Wohnungen und wird auf dem Gelände der ehemaligen Mackensen-Kaserne errichtet.

Von hier aus gelangt man einfach in das Stadtzentrum von Hildesheim und der Standort ist auch über die B1 und die B6 gut an die Umgebung angebunden. Auch die A7 ist schnell zu erreichen. Ostend wird über eine eigene Bushaltestelle direkt an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden. Einige Kindertagesstätten, Grundschulen und Sekundarschulen befinden sich im Umkreis von ca. 1,5 km und ein neuer Platz in unmittelbarer Nähe bietet Einrichtungen für den Einzelhandel und andere Dienstleistungen entlang der Senator-Braun-Allee.

Hildesheim zählt rund 100.000 Einwohner: innen und liegt ca. 30 km südöstlich von Hannover, der Hauptstadt des deutschen Bundeslands Niedersachsen mit einer Bevölkerung von mehr als 500.000. Hildesheim ist gut an den Rest von Deutschland angeschlossen: Der Hauptbahnhof Hildesheim ist einer der ICE-Haltestellen auf der Bahnstrecke Kassel-Berlin und auch die Autobahn A7 Flensburg-Würzburg befindet sich in der Nähe.

Catella Property Consultants GmbH trat beim Kaufabschluss als Beratungsunternehmen der Verkäuferin auf.

Diane Becker, CEO Catella Property Consultants: „Primevest Capital Partners ist der perfekte Partner für das Projekt Elisabethgarten, welches wesentlich zur Aufwertung des neuen Quartiers Ostend beitragen wird.“

CMS Hasche Sigle (LDD) und Drees & Sommer SE (TDD) traten auf der Käuferseite als Berater von Primevest CP auf.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Sachwerte spezialisiert hat. Primevest Capital Partners hat die Vision, unsere Städte zukunftssicher zu machen, indem wir in ganz Europa in zeitgemäße, erschwingliche Wohnungen, Kommunikationsinfrastrukturen und Parkhäuser investieren und so für ein besseres städtisches Leben, mehr Vernetzung und Mobilität sorgen. Unsere Investitionsphilosophie und unsere Vision werden durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Fähigkeit, die modernen Bedürfnisse von Großstadtgemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Menschen zu verbessern, angetrieben.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Vermögen von 2,8 Milliarden Euro inklusive sektororientierten Fonds, individuellen institutionellen Mandaten und einige Fonds, die sich nach der Übernahme der Holland Immo Group an private und institutionelle Anleger sowie Family Offices richten.

Pressekontakt Primevest Capital Partners

Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Primevest Capital Partners erwirbt Wohnentwicklungsprojekt in Dortmund für 23 Mio. € im Auftrag einer Deutschen Pensionskasse

 
 
Der paneuropäische Investment-Manager Primevest Capital Partners hat im Auftrag eines deutschen Versorgungswerks eine Projektentwicklung in Dortmund erworben. Der Kaufpreis für das Projekt beläuft sich auf rund 23 Millionen Euro.

Das Projekt wird nach der geplanten Fertigstellung in Q3 2024 insgesamt 48 frei finanzierte und 29 geförderte Wohneinheiten mit zwei bis vier Zimmern und Wohnungsgrößen von ca. 45 m² bis ca. 112 m² umfassen. Außerdem sind für die Bewohner 64 Pkw-Stellplätze in einer eingeschossigen Tiefgarage vorgesehen. Ebenfalls befinden sich hier Abstellräume, Fahrradabstellplätze und Technikräume. Die Außenflächen sollen zur gemeinschaftlichen Nutzung hochwertig gestaltet werden.

Der Wohnkomplex mit einer Gesamtmietfläche von gut 5.940 m² wird nach dem KfW (BEG)-55 EE-Standard gebaut und darüber hinaus die Voraussetzungen der Energieeffizienzklasse A erfüllen.  Das Projekt ist sehr gut angebunden an das öffentliche U- und S-Bahnnetz der Stadt Dortmund sowie die wichtige Verkehrsader A 45. In unmittelbarer Umgebung befinden sich zahlreiche Einrichtungen des öffentlichen Bedarfs, die fußläufig erreichbar sind. Die Umgebung bietet viel Grün und Ruhe und eignet sich hervorragend für eine moderne Wohnbebauung, die unter anderem auch leistbaren Wohnraum in einem zunehmend angespannten Wohnungsmarkt schafft. Bei diesem Projekt wurde in besonderem Maße darauf geachtet, dass eine sowohl im sozialen als auch im energetischen Sinne nachhaltige Wohnanlage entsteht.

Victor Ghalayini, Acquisition Manager bei Primevest Capital Partners: “Bei diesem Projekt haben wir in Übereinkunft mit dem Verkäufer erreichen können, dass die für uns sehr wichtigen ESG-Kriterien beachtet und umgesetzt werden“.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Sachwerte spezialisiert hat. Primevest Capital Partners hat die Vision, unsere Städte zukunftssicher zu machen, indem wir in ganz Europa in zeitgemäße, erschwingliche Wohnungen, Kommunikationsinfrastrukturen und Parkhäuser investieren und so für ein besseres städtisches Leben, mehr Vernetzung und Mobilität sorgen. Unsere Investitionsphilosophie und unsere Vision werden durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Fähigkeit, die modernen Bedürfnisse von Großstadtgemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Menschen zu verbessern, angetrieben.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Vermögen von 2,8 Milliarden Euro in sechs sektororientierten Fonds und drei individuellen institutionellen Mandaten und ein Portfolio von rund 0,9 Mrd. € an Investments, das sich nach der Übernahme der Holland Immo Group an private und institutionelle Anleger sowie Family Offices richtet.

Pressekontakt Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Primevest Capital Partners erwirbt eine Wohnanlage in Deutschland im Auftrag eines deutschen Pensionsfonds

 
 
Der paneuropäische Investment-Manager Primevest Capital Partners (Primevest CP) hat im Auftrag eines deutschen Pensionsfonds eine Wohnanlage in Saarbrücken für rund 15 Mio. Euro von der Hauser und Thiery GmbH & Co. KG erworben. Die Fertigstellung des Projekts ist für das zweite Quartal 2022 geplant.

Der 4.500 m² große Gebäudekomplex, der früher von der Sparda-Bank Südwest genutzt wurde, befindet sich an der Ecke Beethoven-/Sulzbachstraße im Herzen des innerstädtischen Stadtteils St. Johann und umfasst drei historische Gebäude aus den Jahren 1909/1910. Die drei Gebäude, welche ursprünglich gewerblich genutzt wurden, werden zu einem Wohnkomplex mit Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss transformiert und erfüllen damit die Forderung nach Nachhaltigkeit in der Bauwirtschaft. Die erste Etage mit ca. 650 qm ist bereits an eine physiotherapeutische Praxis vermietet. Die Renovierungsarbeiten werden unter strikter Einhaltung der Denkmalschutzbestimmungen der Gemeinde durchgeführt.

Danica Cicmil, Fonds- & Akquisitionsmanager bei Primevest CP, sagt: „Primevest Capital Partners ist davon überzeugt, dass die Stadt Saarbrücken aufgrund ihrer geografischen Lage, des gut entwickelten Bildungssektors und der starken Wirtschaft das Potential für einen hervorragenden Investitionsstandort birgt. Darüber hinaus ist es für uns erstrebenswert, durch die umfängliche Restaurierung die historischen Gebäude wieder zum Leben zu erwecken und damit gleichzeitig dringend benötigten modernen und erschwinglicher Wohnraum für Familien und junge Menschen zu schaffen.

Nach seiner Fertigstellung wird der Gebäudekomplex 78 Wohneinheiten auf fünf Etagen und bis zu drei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss umfassen. Die Größe der Wohnungen reicht von 22 bis 111 m², wobei die durchschnittliche Wohnungsgröße 47 m² beträgt. Hinzu kommen 26 Parkplätze, teilweise mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge, 167 Fahrradstellplätze, eine Gemeinschaftswäscherei und 260 m² Abstellfläche im Untergeschoss. Nach der Sanierung wird das Wohnhaus die energetischen Anforderungen eines „Energieeffizienten Denkmalhauses“ erfüllen.

Saarbrücken ist die Landeshauptstadt des Saarlandes und bildet dessen wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum. Darüber hinaus nimmt Saarbrücken auch im grenzüberschreitenden Städtenetz „QuattroPole“, welches aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier besteht, eine zentrale wirtschaftliche Rolle. Der Regionalverband Saarbrücken hat ca. 330.000 Einwohner, wohingegen in der gesamten Region Saarbrücken mehr als 1,2 Millionen Menschen leben. Die Stadt profitiert von einer sehr guten Autobahnanbindung nach ganz Europa und der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke Frankfurt-Saarbrücken-Paris.

Saarbrücken ist ein wichtiger Wissenschafts- und Forschungsstandort. Neben sechs Hochschulen mit über 20.000 Studierenden profitiert die Stadt auch von der internationalen Kooperation mit verschiedenen französischen Hochschulen. Rund ein Drittel der Saarbrückener Beschäftigten sind in wissenschaftlichen Instituten und Forschungseinrichtungen tätig, welche in enger Kooperation mit der regionalen Wirtschaft stehen. So eröffnete beispielsweise die ZF Friedrichshafen AG in einer strategischen Partnerschaft mit dem Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) das „ZF AI Center“ im Scheer Tower der Universität. Ziel dieser Partnerschaft ist es, an künstlicher Intelligenz und Cybersicherheit in der Automobilindustrie zu forschen.

Bei der Transaktion wurde Primevest Capital Partners durch den Makler Raber Immobilienberatung GmbH beraten. Die rechtliche Due Diligence wurde von der Deloitte Legal Rechtsanwaltgesellschaft mbH und die technische Due Diligence von der DGI Real Estate Management & Advisory GmbH durchgeführt.

Über Primevest Capital Partners

Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Sachwerte spezialisiert hat. Primevest Capital Partners hat die Vision, unsere Städte zukunftssicher zu machen, indem wir in ganz Europa in zeitgemäße, erschwingliche Wohnungen, Kommunikationsinfrastrukturen und Parkhäuser investieren und so für ein besseres städtisches Leben, mehr Vernetzung und Mobilität sorgen. Unsere Investitionsphilosophie und unsere Vision werden durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Fähigkeit, die modernen Bedürfnisse von Großstadtgemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Menschen zu verbessern, angetrieben.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Vermögen von 2,8 Milliarden Euro in sechs sektororientierten Fonds und drei individuellen institutionellen Mandaten und ein Portfolio von rund 0,9 Mrd. € an Investments, das sich nach der Übernahme der Holland Immo Group an private und institutionelle Anleger sowie Family Offices richtet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Primevest Capital Partners erwirbt Wohnprojekt in Dänemark im Auftrag einer Gruppe deutscher Pensionsfonds

 
 
Der paneuropäische Investmentmanager Primevest Capital Partners (Primevest CP) hat für eine Gruppe deutscher Pensionsfonds ein Wohnprojekt im dänischen Roskilde für rund 17 Millionen Euro von MT Højgaard Projektudvikling erworben. Die Fertigstellung des Projekts ist für das Frühjahr 2023 geplant.

Claudia Gerber, Senior Asset Manager bei Primevest Capital Partners, sagte: „Wir freuen uns, dass es Primevest Capital Partners nach einigen Jahren gelungen ist, mit dieser Akquisition nach Roskilde zurückzukehren. Es handelt sich um ein qualitativ hochwertiges Projekt in zentraler Lage in einer schönen und traditionsreichen Stadt, das unserer Meinung nach verschiedene Arten von Mietern, insbesondere junge Familien, ansprechen wird. Unser Ziel ist es, in zeitgemäße, erschwingliche Wohnungen, eine bessere Kommunikationsinfrastruktur und moderne Parkplätze zu investieren, um ein zukunftssicheres städtisches Leben, Konnektivität und Mobilität zu ermöglichen.  Wir verfügen über Kapital, das wir in Wohnimmobilien in ganz Europa, einschließlich Dänemark, investieren können, um die Wachstumsambitionen unserer Kunden zu erfüllen“.

Das Projekt umfasst fünf Stadthäuser gelegen in Kildegården 1 mit insgesamt 35 Wohnungen zwischen 84 und 119 m² und jeweils zwei Balkonen, davon fünf Penthouse-Wohnungen mit eigener Dachterrasse. Das Projekt befindet sich in zentraler Lage in Roskilde, in geringer Entfernung zum Stadtzentrum und zum Bahnhof. Es wird von MT Højgaard Projektudvikling in Zusammenarbeit mit Danielsen Architecture entwickelt und errichtet. Das Berliner Büro von Primevest Capital Partners war für die Transaktion verantwortlich. Rechtlich begleitet wurde die Transaktion auf Investorenseite durch Lundgrens und DLA Piper, die steuerliche Beratung erfolgte durch PwC und die technische Betreuung der Projektentwicklung wird durch Ramboll durchgeführt.

Das nachhaltige Bauprojekt wird nach DGNB Silber zertifiziert und wurde so entwickelt, dass es sich in die lokale Umgebung einfügt. Jede Wohnung wird über einen eigenen Parkplatz verfügen und pro 100 Quadratmeter Wohnfläche werden vier Fahrradstellplätze geschaffen.

Roskilde, eine der ältesten Städte Dänemarks, liegt 30 km westlich von Kopenhagen am Roskilde-Fjord. Die Gemeinde Roskilde hat zirka 88.000 Einwohner und ist neben Kopenhagen einer der beliebtesten Wohnorte auf der Halbinsel. Die Bevölkerung ist in den letzten 10 Jahren um etwa 8 % gewachsen. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend fortsetzt: Das dänische Statistikamt prognostiziert für den Zeitraum 2018-2045 ein Wachstum von 14 %, was deutlich über der nationalen Prognose liegt. Die Stadt beherbergt zahlreiche Unternehmen der Lebensmittelbranche sowie mehrere Forschungsinstitute und eine Universität mit 9.000 eingeschriebenen Studenten. Das Wohngebiet befindet sich südwestlich des Stadtzentrums von Roskilde und erstreckt sich von Kildegården 1 entlang des Møllehusvej bis zum Helligkorsvej.

Lise M. Bækgaard, Associate Partner bei Danielsen Architecture, fügte hinzu: Unsere Zusammenarbeit mit Primevest wird es uns ermöglichen, unsere architektonische Vision für dieses Gebiet zu verwirklichen und einen vielseitigen Wohnkomplex zu schaffen, der alle Anforderungen an die zukünftige Nachhaltigkeit erfüllt. Während wir mit dieser Entwicklung die Bedürfnisse und Wünsche einer modernen Familie erfüllen wollen, wollten wir auch sicherstellen, dass sich die Architektur in die Umgebung und den historischen Kontext einfügt.

MT Højgaard Projektudvikling hat bereits im Vorfeld Mietanfragen von Einwohnern aus Roskilde erhalten. Die Bauabteilung des Unternehmens, Enemærke & Petersen, hat im Herbst 2021 mit den Arbeiten begonnen.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Sachwerte spezialisiert hat. Primevest Capital Partners hat die Vision, unsere Städte zukunftssicher zu machen, indem wir in ganz Europa in zeitgemäße, erschwingliche Wohnungen, Kommunikationsinfrastrukturen und Parkhäuser investieren und so für ein besseres städtisches Leben, mehr Vernetzung und Mobilität sorgen. Unsere Investitionsphilosophie und unsere Vision werden durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Fähigkeit, die modernen Bedürfnisse von Großstadtgemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Menschen zu verbessern, angetrieben. Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Vermögen von 2,8 Milliarden Euro in sechs sektororientierten Fonds und drei individuellen institutionellen Mandaten und ein Portfolio von rund 0,9 Mrd. € an Investments, das sich nach der Übernahme der Holland Immo Group an private und institutionelle Anleger sowie Family Offices richtet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Primevest Capital Partners erwirbt in Aachen eine im Dezember 2020 fertiggestellte Wohnanlage mit 47 geförderten Wohnungen für ein süddeutsches Versorgungswerk

 
 
Der deutsch-niederländische Investmentmanager Primevest Capital Partners hat in Aachen eine im Dezember 2020 fertiggestellte Wohnanlage mit 47 geförderten Wohnungen für € 9 Mio von der Projektentwicklungsfirma Merkur Development Holding GmbH für ein süddeutsches Versorgungswerk erworben.

Danica Cicmil, Fund & Acquisition Manager bei Primevest Capital Partners, sagte: „Die Stadt Aachen hat im Westen von NRW eine starke regionale Funktion für Arbeitnehmer, und eine steigende Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum, die, aufgrund des positiven Bevölkerungswachstums, voraussichtlich weiter steigen wird, besonders, da die Förderung von rund 5.000 Wohnungen bis zum Jahr 2027 enden wird. Diese positiven Angebot-Nachfrage Markteigenschaften, zusammen mit dem niedrigen Risiko und sicherem Einkommen dieser Wohnanlage, macht diese neueste Akquisition zu einem attraktiven Angebot für unsere Investoren.“

Das Objekt im Drosselweg 17-25, 52078 Aachen ist so gut wie vermietet und befindet sich drei Kilometer südöstlich von der Innenstadt (30 min Fußweg), in einem gewachsenen Wohnviertel mit einem Kinderspielplatz und einer Bushaltestelle in 250 – 300 Meter Entfernung. Schule, Kindergarten und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig zu erreichen.  Der S-Bahnhof Rothe Erde ist 900 Meter entfernt.

Die Wohnanlage wurde im Dezember 2020 fertiggestellt und verfügt über 47 Wohnungen, verteilt auf fünf Häuser, mit je drei Voll- und einem Staffelgeschoss sowie 38 Außenstellplätzen an der Rückseite des Gebäudes. Das Projekt bietet einen attraktiven Wohnungsmix von 1 – 4 Zimmer Wohnungen zwischen 48 m² bis 90 m², mit ansprechenden Grundrissen und einer Durchschnittsgröße von 72 m². Alle Wohnungen verfügen über Balkone, Dachterrassen oder Gärten. Die Gebäude werden über eine Luft- Wärme-Pumpe beheizt und sind mit Fußbodenheizung und Dreifachverglasung ausgestattet. Zehn Wohnungen sind als Flüchtlingsunterkunft von der Stadt Aachen für zehn Jahre angemietet worden. 28 Wohnungen werden an Mieter in der Kategorie A, mit einer Höchstmiete von 5,50€ / m² und neun Wohnungen in der Kategorie B, mit einem Mietpreis von maximal 6,45 €/m² vermietet.

Aachen liegt in nächster Nähe zwischen der belgischen Stadt Lüttich und Maastricht in den Niederlanden im Westen, und Köln und Bonn im Osten.  Zu Aachens größten Wirtschaftszweigen zählen der Maschinenbau, Naturwissenschaften und IT. Als bekannte Universitätsstadt beheimatet sie auch mehrere Fachhochschulen, wovon die RWTH als Exzellenzuniversität die bekannteste ist.

Primevest Capital Partners wurde von REIUS Rechtsanwälte Partnerschaft mbB aus Hamburg und im technischen Bereich durch Drees & Sommer, Stuttgart beraten. Der Verkäufer wurde durch HauckSchuchardt aus Frankfurt am Main beraten.

Über Primevest Capital Partners

Primevest Capital Partners ist eine pan-europäische Investmentboutique, die sich auf innovative Immobilien- und Sachwertinvestments spezialisiert hat. Aufgrund des umfangreichen Branchewissens mit Fokus auf spezialisierte Investmentsektoren wie Parken, Telekommunikation und bezahlbares, zeitgemäßes Wohnen, hat sich Primevest Capital Partners zu einem führenden Anbieter in diesen Bereichen entwickelt. Unsere oberste Priorität ist es, attraktive risikoadjustierte Renditen für unsere Kunden zu erzielen. Dabei achten wir auf nachhaltige Erträge und Wertsteigerung. Primevest Capital Partners verwaltet derzeit ein Vermögen von 1,8 Milliarden Euro, verteilt auf sechs sektorspezifische Fonds und drei individuelle institutionelle Mandate. Primevest Capital Partners beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter an den Standorten in Utrecht und Berlin.

Pressekontakte:
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

Über MERKUR Development Holding GmbH

Die MERKUR Development Holding GmbH, Rüsselsheim, erwirbt, entwickelt und betreut deutschlandweit Objekte in den Bereichen Gewerbe, Wohnen, Hotel und Sozialimmobilien. Seit Gründung im Jahr 1936 war das Unternehmen zunächst als Vermögensverwalter, nach 1994 auch als Projektentwickler aktiv. Seitdem zählen die Akquisition von Grundstücken, die Schaffung von Planungs- oder Baurechten, die Entwicklung von Architekturentwürfen, die Finanzierung sowie das Bauprojektmanagement zu den Aufgaben.

www.merkur-development.de

 

Primevest Capital Partners erwirbt Wohnanlage in Peine für eine süddeutsche Pensionskasse

 
 
Der deutsch-niederländische Investmentmanager Primevest Capital Partners hat in Peine im Auftrag einer deutschen Pensionskasse eine Wohnanlage mit acht Gebäuden erworben. Die Anlage in der Gunzelinstraße 12a – 16b umfasst 97 Wohneinheiten mit einer Gesamtmietfläche von rund 7.730 m².

Verkäufer ist die Graf Gunzelin UG & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der MHMI Immobilien-Verwaltungen GmbH mit Sitz in Berlin.

Danica Cicmil, Fund & Acquisition Manager bei Primevest Capital Partners sagte: „Dieses Projekt in der Wachstumsregion Niedersachsen wird jungen Familien und älteren Menschen gleichermaßen attraktiven und bezahlbaren Wohnraum in modernen, zweckmäßig errichteten Wohnungen ermöglichen, und das mit einer Entfernung von nur zehn Gehminuten zur Innenstadt von Peine. Diese für unseren Mandanten fundierte, sinnvolle Investition wird durch Prognosen untermauert, die ein deutliches Wachstum der Einwohnerzahl von Peine mit derzeit 50.000 Personen zeigen, während die Stadt gegenwärtig bereits unter Wohnungsmangel leidet.“

Peine ist eine mittelgroße Stadt, die etwa 40 km östlich von Hannover und 25 km westlich von Braunschweig liegt. Das Neubaugebiet Gunzelinstraße entsteht auf dem Gelände eines ehemaligen Hallenbades. In den acht viergeschossigen Gebäuden sind Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 40 bis 120 Quadratmetern geplant, die alle über Balkone oder Terrassen verfügen und mit einem Aufzug erreichbar sind. Für die Bewohner werden Gemeinschaftsgärten und ein Kinderspielplatz angelegt. Zum Objekt gehören ebenfalls insgesamt 128 PKW-Stellplätze, davon 68 in einer Tiefgarage. Das Stadtzentrum liegt 900 Meter in nordöstlicher Richtung entfernt. Mehrere Supermärkte und Schulen befinden sich in fußläufiger Nähe.

Beim Bau wurden sehr hohe Nachhaltigkeitsstandards in Übereinstimmung mit der deutschen KfW-55-Regelung umgesetzt, woraus ein Gebäudekomplex mit hohem Energiestandard resultierte.

Primevest Capital Partners wurde von der Anwaltskanzlei CMS Berlin und in technischen Fragen von der DGI Real Estate Management & Advisory GmbH beraten. Neopolis Advisory war als Berater bei der Transaktion tätig. Auf Seiten des Verkäufers war die Bethge Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH mit Sitz in Hannover tätig.

Der Verkäufer ist die Wohnpark Graf Gunzelin UG & Co. KG, eine Projektgesellschaft der MHMI Immobilien-Verwaltungen GmbH mit Sitz in Berlin. Zum Kerngeschäft der MHMI Immobilien-Verwaltungen GmbH gehören die Entwicklung, Projektierung, Durchführung und der Vertrieb von geförderten Wohnungsbau- sowie frei finanzierten Wohnungs- und Gewerbebauprojekten mit Fokus auf den Berliner Markt. Die MHMI-Gruppe deckt gemeinsam mit ihren Partnern das gesamte Leistungsspektrum vom Grundstücksankauf bis zur schlüsselfertigen Ausführung und Schlüsselübergabe ab. Zum Nebengeschäft der MHMI gehört die Verwaltung von Wohnprojekten des eigenen Bestands im Berliner und Leipziger Raum. Der Jahresumsatz der MHMI-Gruppe liegt bei ca. 250 Mio. €.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine pan-europäische Investmentboutique, die sich auf innovative Immobilien- und Sachwertinvestments spezialisiert hat. Aufgrund des umfangreichen Branchenwissens mit Fokus auf spezialisierte Investmentsektoren wie Parken, Telekommunikation und bezahlbares, zeitgemäßes Wohnen, hat sich Primevest Capital Partners zu einem führenden Anbieter in diesen Bereichen entwickelt. Unsere oberste Priorität ist es, attraktive risikoadjustierte Renditen für unsere Kunden zu erzielen. Dabei achten wir auf nachhaltige Erträge und Wertsteigerung. Primevest Capital Partners verwaltet derzeit ein Vermögen von 1,8 Milliarden Euro, verteilt auf sechs sektorspezifische Fonds und drei individuelle institutionelle Mandate. Primevest Capital Partners beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter an den Standorten in Utrecht und Berlin.

Pressekontakt:
Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Primevest Capital Partners erwirbt 86 geförderte Wohnungen in der „MY SMART CITY GRAZ“

 
 
Primevest Capital Partners hat im Auftrag eines deutschen Versorgungswerks eine Wohnanlage für rund 18,5 Mio. € in „My Smart City Graz“, Österreich, erworben.

Das Projekt in der Waagner-Biro-Straße, Ecke Dreierschützengasse, umfasst 86 geförderte Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten mit einer Gesamtmietfläche von rund 5.200 m².

Patrick Müller, Fund & Acquisition Manager, Primevest Capital Partners, sagte: „Wir setzen uns seit einigen Jahren für die Bereitstellung von bezahlbarem, modernem Wohnraum in ganz Europa ein. Diese Entwicklung in der „My Smart City Graz“ ist ein perfektes Beispiel für die Zukunft des Wohnens. Es entspricht voll und ganz der langfristigen Vision unseres deutschen Partners, nachhaltigen, preisgünstigen Wohnraum in Städten mit starken Wachstumsaussichten zu schaffen.“

Das Projekt wird von der DI Jörg Jandl GmbH und der Haring Group entwickelt und soll bis 2022 fertiggestellt werden. Auf dem 2.730 Quadratmeter großen Grundstück entstehen 54 Tiefgaragenplätze, Ladestationen für Elektroautos und Platz für 160 Fahrräder. Der Hauptbahnhof und das Stadtzentrum werden in wenigen Minuten erreichbar sein, sobald die neue Straßenbahnlinie 2022 in Betrieb genommen wird.

Die „My Smart City Graz“ entsteht auf dem Gelände eines ehemaligen Industriegebiets nördlich des Hauptbahnhofs. Es handelt sich um ein gut durchdachtes städtebauliches Konzept, das sich durch einen ausgewogenen Flächenmix und eine gute Anbindung an die gewachsene Nachbarschaft auszeichnet. Das Projekt umfasst neue Wohn-, Büro- und Geschäftsräume und wird nach den Prinzipien der „Smart City“ entwickelt, welche nachhaltige Technologien, flexible Mobilitätslösungen und erneuerbare Energieversorgung kombinieren.

Graz, die zweitgrößte Stadt Österreichs, hat rund 329.000 Einwohner und ist das wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum des Südostens des Landes. In der Stadt gibt es acht Universitäten mit rund 60.000 Studenten. Bekannt als die Hauptstadt der österreichischen Automobilindustrie, hat Graz auch einen florierenden Kreativ- und Dienstleistungssektor und ist ein führendes Zentrum für Umwelttechnologie und erneuerbare Energien.

Die Transaktion wurde von COMFORT Austria GmbH und TOP Consulting GmbH sowie rechtlich von SCWP Schindhelm, steuerlich von BDO und technisch von Drees & Sommer begleitet.


Urheberrechte © Bildrechte@DI Jörg Jandl GmbH

Über Primevest Investment Management
Primevest Capital Partners ist eine pan-europäische Investmentboutique, die innovative Investmentstrategien in den Assetklassen Parken, Telekommunikation sowie zeitgemäßes und bezahlbares Wohnen umsetzen kann. In unseren Kerngeschäftsfeldern sind wir einer der führenden Anbieter in Europa. Dabei verfolgen wir das Ziel, unseren Kunden attraktive und nachhaltige Renditen zu ermöglichen. Primevest Capital Partners verwaltet mit rund 40 Mitarbeitern in Utrecht/Niederlande und Berlin aktuell ein Vermögen von 1,7 Milliarden Euro, verteilt auf acht sektorspezifische Fonds und drei individuelle institutionelle Mandate.

Pressekontakt Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Direktorin Marketing und Unternehmenskommunikation
+ 31683200561
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Übertragung von Holland Park Block 20 an Primevest Capital Partners

 
 
Primevest Capital Partners hat im Namen eines deutschen Versorgungswerkes am 11. März 2020 das neu fertiggestellte Wohngebäude Block 20 in dem attraktiven Entwicklungsgebiet Holland Park übernommen.

Das Objekt in Diemen, nur 5 Kilometer süd-östlich von Amsterdam, wurde 2016 erworben. Die ursprüngliche Fertigstellung war bereits für das Frühjahr 2018 vorgesehen, bedingt durch die Insolvenz des mittelständischen Generalunternehmers verzögerte sich der Bau jedoch. Basierend auf der vorhandenen Woningborg Versicherung, welche die Fertigstellung des Gebäudes garantiert, begann im Oktober 2018 die Auswahl eines neuen Bauunternehmens, und es wurden erste Sicherungsmaßnahmen am Gebäude durchgeführt. Dank der guten Zusammenarbeit mit Woningborg und dem neuen Generalunternehmers HSB Bouw wurde der Bau ab dem Frühjahr 2019 fortgesetzt und im Jahr 2020 fertiggestellt.

Die ersten Mieter sind am 20. März in das Gebäude eingezogen. Das Objekt, bestehend aus 112 Wohnungen mit Größen zwischen 49 m² und 131 m² (insgesamt 8.078 m² Wohnfläche) sowie 67 Parkplätzen in der Tiefgarage, konnte bereits im Vorfeld zu 93 % vermietet werden. Alle Wohnungen sind mit Balkon bzw. Dachterrasse, Bad und Einbauküche ausgestattet. Die Immobilie ist aufgrund des Designs, der hohen Qualität der Gebäudegestaltung, aber auch aufgrund der ausgezeichneten Anbindung an Amsterdam (U-Bahn und Regionalbahnhof in 5 Minuten zu Fuß erreichbar) sehr gefragt und stellt damit ein nachhaltiges Investment dar.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine pan-europäische Investmentboutique, die sich auf innovative Immobilien- und Sachwertinvestments spezialisiert hat. Aufgrund des umfangreichem Branchenwissens mit Fokus auf spezialisierte Investmentsektoren wie Parken, Telekommunikation und bezahlbares, zeitgemäßes Wohnen, hat sich Primevest Capital Partners zu einem führenden Anbieter in diesen Bereichen entwickelt. Unsere oberste Priorität ist es attraktive risikoadjustierte Renditen für unsere Kunden zu erzielen. Dabei achten wir auf nachhaltige Erträge und Wertsteigerung. Primevest Capital Partners verwaltet derzeit ein Vermögen von 1,6 Milliarden Euro, verteilt auf acht sektorspezifische Fonds und zwei individuelle institutionelle Mandate. Primevest Capital Partners beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter an den Standorten in Utrecht und Berlin.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte:
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Kooperation von Primevest Capital Partners und Sphinx Zuid BV führt zum Erwerb eines zweiten Wohngebäudes in Maastricht

 
 
3. März 2020, Primevest Capital Partners hat den Kaufvertrag für den Erwerb eines im Bau befindlichen Wohngebäudes in der „Dokter Frans Foquetstraat“, einer Toplage im Zentrum von Maastricht, unterschrieben.

Der Kauf erfolgt für ein europäisches Mandat für Wohnimmobilien. Das Gebäude ist eines von insgesamt fünf Wohnkomplexen, die im Sphinx Quartier, 5 Gehminuten vom Markt und dem Vrijthof in Maastricht, errichtet werden.

Das fünfgeschossige Gebäude wird 92 Wohnungen mit einer durchschnittlichen Größe von 43 m², 25 Tiefgaragenstellplätze, einen Fahrradabstellraum, eine nach Süden ausgerichtete, gemeinschaftlich genutzte Dachterrasse und einen Garten umfassen. Alle Wohnungen verfügen über ein separates Schlafzimmer sowie eine gehobene Ausstattung inklusive Einbauküche, Badezimmer. Die vermietbare Fläche der Wohnungen beträgt etwa 3.969 m² mit einer durchschnittlichen Miete von ca. 755,00 € pro Wohnung. Die vorrangige Zielgruppe bilden die Ein-Personen-Haushalte, für welche bis zum Jahr 2040 ein Wachstum von 23,0 % prognostiziert wird. Die Vermarktung zielt auf die wachsende Community der Expats ab, welche die Annehmlichkeiten des Stadtlebens sucht.

Bei dem Verkäufer handelt es sich um die Sphinx Zuid BV, ein Joint Venture aus den regional stark präsenten Projektentwicklern 3W und RO groep. Bauträger ist Jongen Bouwpartners, Teil von VolkerWessels. Die Kooperation von Primevest Capital Partners und der RO groep geht auf eine im Jahr 2015 exklusiv geschlossene Vereinbarung mit der Stadtverwaltung von Maastricht über ein Investment in den Mietwohnungsbau zurück. Im Jahr 2018 führte dies zum ersten Erwerb von Blok 5, bestehend aus 70 Wohnungen mit einer durchschnittlichen Größe von 85 m² und 70 PKW-Stellplätzen.

Beide Akquisitionen sprechen dafür, dass Primevest Capital Partners und die RO groep „die Dinge etwas anders angehen“ als im Markt üblich. Beide Parteien arbeiten eng zusammen, um ein spezielles Bedürfnis zu bedienen und erzeugen einen qualitativen Schub der lokalen Marktansprüche. Sie stehen für weitere Regionen in den Niederlanden bereit, welche Mietwohnungsbau, insbesondere im niedrigen und mittleren Marktsegment suchen. Die Käuferseite wurde für die technische Due Diligence von BOAG und für die rechtliche Due Diligence von CMS unterstützt.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine pan-europäische Investmentboutique, die sich auf innovative Immobilien- und Sachwertinvestments spezialisiert hat. Aufgrund des umfangreichem Branchenwissens mit Fokus auf spezialisierte Investmentsektoren wie Parken, Telekommunikation und bezahlbares, zeitgemäßes Wohnen, hat sich Primevest Capital Partners zu einem führenden Anbieter in diesen Bereichen entwickelt. Unsere oberste Priorität ist es attraktive risikoadjustierte Renditen für unsere Kunden zu erzielen. Dabei achten wir auf nachhaltige Erträge und Wertsteigerung. Primevest Capital Partners verwaltet derzeit ein Vermögen von 1,6 Milliarden Euro, verteilt auf acht sektorspezifische Fonds und zwei individuelle institutionelle Mandate. Primevest Capital Partners beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter an den Standorten in Utrecht und Berlin.

Über die RO Group
Die RO-Gruppe ist ein stark regional verbundener Entwickler, der hauptsächlich in sozialen Immobilien tätig ist. Die Hauptaktivitäten konzentrieren sich auf Wohnungsfragen von Gesundheitseinrichtungen, Bildungseinrichtungen, Wohnungsbaugesellschaften und Investoren. Die RO-Gruppe hat 25 Immobilienfachleute und befindet sich in Maastricht und Eindhoven.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte:
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Primevest Capital Partners erwirbt erstes Wohnhaus in Groningen

 
 
Primevest Capital Partners hat für ein europäisches Mandat für Wohnimmobilien ein Studentenwohnheim in Oostersingel/ Nieuweweg in der niederländischen Stadt Groningen erworben.

In der 200.000 Einwohner fassenden Stadt leben 55.000 Studenten, wobei ca. 9.000 aus dem Ausland kommen-vorwiegend aus Deutschland. Die Anzahl der Mietwohnungen bzw. Zimmer reicht bei weitem nicht aus, um die sehr hohe Nachfrage nach Studenti-schem Wohnraum zu decken. Das neue Objekt für das Individualmandat ist eine Pro-jektentwicklung eines Studentenwohnheims in unmittelbarer Nähe des Stadtzent-rums. Der Gebäudekomplex umfasst 275 Studios auf sechs Etagen bei einer Gesamt-fläche von 6.427 m². Die Fertigstellung ist für September 2019 geplant. Der Verkäufer – Plegt-Vos-Bouwgroep – ist gleichzeitig der Projektentwickler. Der Verkäufer wurde von Huizingh Advocaten in Enschede und MWPO unterstützt, der Käufer hingegen von CMS und BOAG. Der Asset- und Fondsmanager Primevest Capital Partners hat insge-samt 1,4 Mrd. Euro in Sachwerte in Europa investiert und will die Aktivitäten in der Assetklasse Wohnen weiter ausbauen.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine pan-europäische Investmentboutique, die sich auf innovative Immobilien- und Sachwertinvestments spezialisiert hat. Aufgrund des umfangreichem Branchenwissens mit Fokus auf spezialisierte Investmentsektoren wie Parken, Telekommunikation und bezahlbares, zeitgemäßes Wohnen, hat sich Primevest Capital Partners zu einem führenden Anbieter in diesen Bereichen entwickelt. Unsere oberste Priorität ist es attraktive risikoadjustierte Renditen für unsere Kunden zu erzielen. Dabei achten wir auf nachhaltige Erträge und Wertsteigerung. Primevest Capital Partners verwaltet derzeit ein Vermögen von 1,6 Milliarden Euro, verteilt auf acht sektorspezifische Fonds und zwei individuelle institutionelle Mandate. Primevest Capital Partners beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter an den Standorten in Utrecht und Berlin.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte:
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com