Vienna Parkhäuser, Österreich

Primevest Capital Partners hat für seinen Primevest European Parking Fund IV zwei neu errichtete Parkhäuser, einen Supermarkt und eine Gewerbeeinheit in Wien für rund 20 Millionen Euro erworben.
 
Merkmale
Land
Österreich
Stadt
Wien
Lage
Anzahl der Einheiten
367 + 502 Parkplätze
Baudatum
Parkhaus 1: 2018 & Parkhaus 2: 2020
Operator
Goldbeck Parking
Unterirdisch /Mehrgeschossig
Parkhaus/überirdisch
 
 
 

Die Parkhäuser „Hauptbahnhof Ost 1&2“ mit mehr als 800 Stellplätzen befinden sich im neuen Wiener Stadtteil Sonnwendviertel und sind langfristig an den Parkhaus-betreiber Goldbeck Parking vermietet. Der Supermarkt ist eine Hofer-Filiale (Aldi-Konzern), die Gewerbeeinheit ist vom Boulderhallenbetreiber Boulderbar angemietet. Zusätzliche Einnahmen werden aus Mietverträgen für Kommunikationsantennen und Solaranlagen auf dem Dach der Parkhäuser erzielt. Verkäufer ist der Bauherr Rhomberg Bau GmbH, der die Objekte gemeinsam mit Goldbeck Rhomberg als Generalunternehmer auch errichtet hatte.

Die Parkhäuser befinden sich in Wien, der größten Stadt des Landes mit 1,9 Millionen Einwohnern. Österreich zeichnet sich durch eine gut entwickelte soziale Marktwirtschaft aus und gehört beim Pro-Kopf-BIP zu den fünfzehn reichsten Ländern der Welt. Es ist ein hochentwickeltes Industrieland mit einem bedeutenden Dienstleistungssektor. Als wichtigste Branchen sind Lebensmittel und Luxusgüter, Maschinenbau und Stahlbau, Chemie und Fahrzeugherstellung zu nennen.

Das Sonnwendviertel gehört zu den größten Wiener Revitalisierungsprojekten. Es befindet sich im Stadtteil „Favoriten“, einem der mit über 200.000 Einwohnern am dichtest besiedelten Teile der Stadt. Auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofs entstanden hier 5.500 neue Wohnungen für 13.000 Bewohner, Büros und Hotels sowie soziale und kulturelle Einrichtungen. Als Hauptparkplätze für das Quartier werden die beiden Parkhäuser „Hauptbahnhof Ost 1&2“ vor allem den lokalen Bedarf abdecken. In Zukunft könnten sie auch den 2014 eröffneten neuen Hauptbahnhof Wien unterstützen, der nur 10 Gehminuten entfernt liegt, sowie die Stadtteile auf der anderen Seite der Bahnlinie, die über eine neue Fußgängerbrücke erreichbar sind.

Bei beiden Parkhäusern handelt es sich um Neubauten, und sie sind im Hinblick auf Ladesäulen für E-Fahrzeuge, Aufzüge, Verkehrsführung und die Größe der Parkflächen auf dem neuesten Stand. Die Hauptfassade von Parkhaus 2 besteht aus eingefassten Platten. Beide Fassaden sind nach Außen hin geöffnet, was eine natürliche Luftzufuhr ermöglicht (was die Zahl technischer Einrichtungen reduziert).

Bas Magielse, Fondsmanager von Primevest Capital Partners, sagte: „Die traditionelle Rolle von Parkhäusern als reiner Stellplatz für Fahrzeuge verändert sich. Sie entwickeln sich zu Zentren mit einem breiteren Dienstleistungsspektrum und werden zunehmend in die städtische Infrastruktur integriert, da die Verfügbarkeit teurer Parkplätze auf der Straße sinkt und die Kommunen den Zugang von Fahrzeugen in die Stadtzentren beschränken. Verbraucher profitieren von den zusätzlichen Dienstleistungen, die diese Zentren bieten können, von Ladestationen für Elektroautos bis hin zu E-Commerce-Abholdiensten. Mit dem Supermarkt und den zusätzlichen Dienstleistungen wird diese Akquisition zu einem maßgeblichen Dienstleistungszentrum für das Sonnwendviertel. Wien hat sich als eine der wirtschaftlich konstantesten Städte Europas erwiesen, und dieses Objekt entspricht genau den Kriterien unserer Investoren. Diese Akquisition verstärkt unser pan-europäisches Portfolio an qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Assets, die bei Investoren sehr gefragt sind. Wir sind weiterhin im Akquisitionsmodus und verfügen über Kapital, das wir für Parkhausinvestitionen in ganz Europa einsetzen können.“

Next

 
 
Residential Real Estate

Wohnprojekt in Diemen, Niederlande

Primevest took over the newly completed Block 20 residential building in the attractive Holland Park development area in March 2020.
 
 
 
 
 
Communication Infrastructure

Smart City project Renkum

Renkum recently became the first 'smart' district in Europe after installing this sustainable and adaptable form of street lighting.