Linda Müller verstärkt Primevest Capital Partners als Fonds- und Portfoliomanagerin für Kommunikationsinfrastruktur

 
 
Wir freuen uns bekannt zu geben, dass Linda Müller Primevest Capital Partners als Fonds- und Portfoliomanagerin verstärkt hat. Sie wird sich auf eine breite Palette von Fondsmanagement-Themen und innovative Geschäftsentwicklungsprojekte im Kommunikationsinfrastruktur-Team konzentrieren, hauptsächlich mit Sitz in Berlin.

Vor ihrem Eintritt bei Primevest Capital Partners arbeitete Linda als Senior Relationship Manager im Projektfinanzierungsbereich der Hamburg Commercial Bank AG. Mit über 15 Jahren Erfahrung im Investmentmanagement, einschließlich digitaler Infrastruktur, Konnektivität und Daten, Transport- und Energiewendeprojekten, bringt Linda wertvolle Expertise in die langfristige Strategie des Unternehmens ein.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung (DE) >>

Investor-Kontakt
Frank Noé – Head of Capital Formation & Sustainability
Frank.noe@primevestcp.com
+49 172 296 8186

Pressekontakt
Marieke van den Heuvel – Head of Marketing & Customer Experience
Press@primevestcp.com
+31 6 2063 2425

 

Primevest Capital Partners accelerates high-speed internet access in Bad Nauheim by acquiring the Fiber Optic Network from Stadtwerke Bad Nauheim

 
 
This acquisition, in combination with a cooperation agreement with Stadtwerke Bad Nauheim to continue the fiber roll-out in remaining areas, underlines Primevest’s commitment to drive digitalization by investing in the future of European cities.

Primevest Capital Partners has taken a significant step in accelerating high-speed internet access in Bad Nauheim, by acquiring the Fiber Optic Network from Stadtwerke Bad Nauheim for the joint-venture Open German Fiber. This acquisition, in combination with a cooperation agreement with Stadtwerke Bad Nauheim to continue the fiber roll-out in remaining areas, underlines Primevest’s commitment to drive digitalization by investing in the future of European cities.

To ensure a seamless transition for the city, Primevest is partnering with YplaY as its internet service provider in Bad Nauheim, leveraging their expertise to cater to the needs of both the existing network’s owner and its users. Primevest’s strategy as a neutral investor, collaborating with regional operating partners, showcases its capability to deliver smart solutions for German cities seeking to enhance or expand fiber coverage, tailored to specific regional requirements and its local circumstances.

Klaus Kreß, Mayor and Chairman of Stadtwerke, says: “With Primevest’s expertise in Communication Infrastructure investment, we are now able to further expand the fiber optic network throughout our catchment area. This strategic partnership unlocks the financial and operational capabilities needed to provide high-speed internet services for every resident of Bad Nauheim, ensuring our city is well-prepared for the future.”

„The shared objective among all cooperation partners is to establish full coverage of FTTH fiber optic network for all parts of the city, ensuring optimal access for all citizens. This overarching goal serves as the cornerstone for all our investments,“ remarks Klaus Leckelt, Senior Acquisition Manager at Primevest.

Read full press release (ENG) >
Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung (DE) >

As a pioneer in Communication Infrastructure, Primevest firmly believes in the transformative power of fiber optics to drive digitalization. With the increasing demand for data capacity fuelled by streaming services such as Netflix, HBO and Amazon Prime, as well as the rise of remote working and artificial intelligence, Primevest remains at the forefront of shaping the digital landscape while preparing our cities for the future.

In parallel, Primevest Capital Partners is preparing its second Communication Infrastructure fund, with a focus on Germany to leverage on its pipeline of projects with both existing and new operating partners further solidifying its commitment to innovative investment strategies. For inquiries or to obtain information pre-launch, please contact Frank Noé, Head of Capital Formation & Sustainability, at Frank.noe@primevestcp.com

Read more about Communication Infrastructure and CIF fund 2 >

 

About Stadtwerke Bad Nauheim
„Naturally powering the future“ – under this motto, as Stadtwerke, we have embarked on a sustainable, environmentally-friendly path, making us one of the most innovative energy providers in Hessen. As consumers, you can join us on this journey – towards a carbon-neutral supply for our city and surrounding areas. Read more information via www.stadtwerke-bad-nauheim.de

About Yplay
We are Yplay Germany GmbH, and we have set ourselves the goal of providing our homeland with access to a future-proof and high-performance internet and telephony service, following the motto ‚In the region, for the region. High speed internet provider Yplay from Altenstadt, will take over the network’s operation for Stadtwerke Bad Nauheim. Yplay is also active in several other Wetterau municipalities as well as in the districts of Gießen and Main-Kinzig. Read more information via www.yplay.de

 

 

Primevest Capital Partners verkauft erfolgreich niederländisches FTTH-Portfolio an KPN

 
 
Primevest Capital Partners, eine renommierte paneuropäische Investmentboutique für passive Kommunikationsinfrastruktur, insbesondere Glasfasernetze, gibt mit Stolz den Verkauf ihres niederländischen FTTH-Portfolios an KPN, einen führenden Telekommunikationsanbieter der Niederlande, bekannt.

Dieser bedeutende Geschäftsabschluss markiert einen wichtigen Meilenstein für Primevest CP und bestätigt die erfolgreiche Anlagestrategie des Unternehmens im Bereich Telekommunikationsinfrastruktur.

Im Jahr 2019 startete Primevest CP in Zusammenarbeit mit T-Mobile und Volker Wessels Telecom eine Initiative zur Förderung des Glasfaserausbaus. Das Konsortium hatte das ehrgeizige Ziel, den Ausbau von Glasfasernetzen in Innenstädten niederländischer Großstädte zu beschleunigen, in welchen der Glasfaserausbau im Vergleich zu den ländlichen Regionen noch deutlich zurückblieb. In den letzten vier Jahren hat Primevest CP umfangreiche Investitionen in Den Haag, Eindhoven und Rotterdam getätigt und damit ein nachhaltiges Portfolio mit über 125.000 erreichbaren Haushalten (Homes Passed) aufgebaut.

Die Aktivitäten von Primevest CP haben maßgeblich dazu beigetragen, den Ausbauplänen anderer Branchenakteure auf dem niederländischen Markt Schwung zu verleihen. In der Telekommunikationsbranche sind in jüngster Zeit zahlreiche und tiefgreifende Zusammenschlüsse entstanden. Primevest CP hat daraus geschlossen, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, das FTTH-Portfolio zu veräußern, um für seine Investoren eine nachhaltige Rendite zu erwirtschaften. Verschiedene Marktteilnehmer zeigten Interesse am Erwerb des Netzes. Neben den finanziellen Konditionen hat KPN auch deutlich gemacht, dass sie die Beziehung zu T-Mobile, dem bestehenden Betreiber der Glasfasernetze, angemessen aufrechterhalten und intensivieren möchten.

Bas van Dongen, Leiter des Bereichs Kommunikationsinfrastruktur bei Primevest Capital Partners: „Wir sind stolz darauf, einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des Glasfaserausbaus in den Niederlanden geleistet zu haben und unseren Investoren eine nachhaltige Rendite erwirtschaftet zu haben. Durch die Zusammenarbeit mit T-Mobile und Volker Wessels Telecom konnten wir unsere Ziele erreichen und können auf diese Kooperation mit großer Zufriedenheit zurückblicken.“

Obwohl Primevest CP sein FTTH-Portfolio in den Niederlanden veräußert, wird über das Joint Venture „Open German Fiber“ weiterhin intensiv in den Glasfaserausbau in deutschen Städten und Metropolregionen investiert. Darüber hinaus arbeitet Primevest CP derzeit an der Auflage seines zweiten Kommunikationsinfrastrukturfonds („PCIF II“).

Weitere Informationen zu Primevest Capital Partners finden Sie auf der offiziellen Website des Unternehmens unter www.primevestcp.com

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Liegenschaften spezialisiert hat. Primevest Capital Partners möchte zur nachhaltigen finanziellen Zukunft unserer Kunden beitragen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, für nachhaltiges Wohnen sorgen, die Vernetzung erhöhen und die Mobilität fördern. Unsere Investitionsphilosophie und unsere nachhaltigen Ziele werden gesteuert durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Möglichkeit, die Bedürfnisse moderner städtischer Gemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Großstadtbewohner*innen zu verbessern.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von ca. 65 Fachleuten ein Immobiliarvermögen von mehr als 3 Milliarden Euro in 12 Ländern in Europa, einschließlich branchenbezogene Fonds, individuelle institutionelle Mandate und einige Fonds, die sich an Privatanleger und nach der Übernahme der Holland Immo Group auch an Family Offices richten. Die sich gegenseitig ergänzenden Marken schlossen sich 2021 zusammen, um ihre Marktposition und ihr Netzwerk auszubauen und einander zu unterstützen. Das bietet uns die Möglichkeit, zur nachhaltigen finanziellen Zukunft eines immer größeren und diverseren Kundenstamms beizutragen. Die Gruppe hat insgesamt über 60 Fonds aufgelegt, von denen derzeit 29 aktiv sind. Primevest Capital Partners gehört zur Primevest Capital Partners Holding B.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Kooperationsprojekt startet: In Rösrath wird ein modernes Glasfasernetz errichtet

 
 
Kleineichen hat es als erster Ortsteil geschafft und wird im Rahmen der Kooperation von Open German Fiber( Primevest Capital Partners, MEAG und ÄVWL) und novanetz mit Glasfaseranschlüssen (FTTH) bis in die Häuser ausgebaut. Alle, die in Kleineichen einen Produktvertrag mit novanetz im Rahmen der Vorvermarktung abgeschlossen haben, erhalten in Kürze eine Auftragsbestätigung.

Diejenigen, die noch keinen Vertrag eingereicht haben, sollten das jetzt nachholen, um noch von der Verlegung eines Glasfaseranschlusses in das Haus ohne Ausbaukosten profitieren zu können.Jetzt sind alle Bewohner Forsbachs am Zug: Wenn ca. 40% der Anwohner im Ausbaugebiet einen Vorvertrag über ein Internetprodukt von novanetz abschließen, wird das Glasfasernetz auch in Forsbach mit Finanzmitteln von Open German Fiber für die Anwohner kostenlos ohne Baukostenzuschuss errichtet. Bitte reichen Sie die Verträge zur Quotenerreichung bis zum 30.06.2023 ein. Vorregistrierungen für weitere Informationen sind unter www.glasfaser-roesrath.de möglich.

„Wir begrüßen und unterstützen die Bereitschaft von Open German Fiber und novanetz, hier bei uns in Rösrath eine zukunftsfähige Breitbandversorgung errichten zu wollen. Im ersten Schritt sind die Anwohner in Kleineichen und Forsbach gefragt. Nutzen Sie diese Chance für ein zukunftssicheres Rösrath“, so die Bürgermeisterin Bondina Schulze.

Um jedem Haushalt eine zuverlässige Internetversorgung über Glasfaser zu ermöglichen, muss ein großflächiges Glasfasernetz entstehen. Dieses hochmoderne Netz funktioniert losgelöst von den herkömmlichen Kupfer- und Kabeltechnologien und bedeutet einen echten Technologiewechsel. Das heißt: Es wird nicht weiter versucht, mehr aus einer Technologie herauszuholen, als sie physikalisch leisten kann. Es entsteht eine ganz neue Infrastruktur – genauer ein Versorgungsnetz, das sich durch Orte und Städte spinnt und dabei jeden Haushalt über eine eigene Glasfaserleitung anschließt.

Um den Ausbau zu ermöglichen, benötigen wir die Unterstützung der Anwohnerinnen und Anwohner. Wir haben in anderen Projekten die Erfahrung gemacht, dass sich einige Nachbarn sehr aktiv dafür eingesetzt haben, dass die Quote erreicht wird. „Es ist besonders wichtig, dass der Glasfaserausbau vor Ort für einige Wochen zum Gesprächsthema Nummer Eins wird“, betont Dennis Kornehl, Geschäftsführer der novanetz GmbH & Co. KG.

Wird die Vorvermarktungsquote erreicht, investiert Open German Fiber, eine Partnerschaft zwischen MEAG, Ärzteversorgung Westfalen-Lippe und Primevest Capital Partners in das passive Kommunikationsnetz, während das Generalunternehmen German Fiber Solution (GFS) dieses Netz errichtet. Der Anbieter novanetz betreibt wiederum das aktive Glasfasernetz.

Ziel aller Kooperationspartner ist es, ein flächendeckendes FTTH-Glasfasernetz für größere Teile des Stadtgebietes von Rösrath in den nächsten Jahren zu bauen und dadurch allen Bürgern einen Zugang zu dem Glasfasernetz zu ermöglichen“, ergänzt Klaus Leckelt, Senior Acquisition Manager bei Primevest.

Nach erfolgreichem Start dieses ersten Projektes ist geplant, weitere Ortsteile in die Vorvermarktung aufzunehmen und zeitnah auszubauen.

Weitere Informationen zum Projekt und eine direkte Registriermöglichkeit gibt es unter www.glasfaser-roesrath.de

Informationen und Unterlagen können ebenso unter info@novanetz.de  oder www.novanetz.de oder telefonisch unter 0511 9999 8038 angefordert werden.

Über Primevest-Capital-Partners
Primevest- Capital- Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Liegenschaften spezialisiert hat. Primevest- Capital-Partners möchte zur nachhaltigen finanziellen Zukunft unserer Kunden beitragen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, für nachhaltiges Wohnen sorgen, die Vernetzung erhöhen und die Mobilität fördern. Unsere Investitionsphilosophie und unsere nachhaltigen Ziele werden gesteuert durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Möglichkeit, die Bedürfnisse moderner städtischer Gemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Großstadtbewohner*innen zu verbessern.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von etwa 70 Fachleuten ein Immobiliarvermögen von ca.3 Milliarden Euro in 12 Ländern in Europa, einschließlich branchenbezogener Fonds, individuelle institutionelle Mandate und einige Fonds, die sich an Privatanleger und nach der Übernahme der Holland Immo Group auch an Family Offices richten. Die sich gegenseitig ergänzenden Marken schlossen sich 2021 zusammen, um ihre Marktposition und ihr Netzwerk auszubauen und einander zu unterstützen. Dadurch sind wir in der Lage, zur nachhaltigen finanziellen Zukunft eines immer größeren und diverseren Kundenstamms beizutragen. Die Gruppe hat insgesamt über 60 Fonds aufgelegt, von denen derzeit 28 aktiv sind. Primevest-Capital-Partners gehört zur Primevest-Capital-Partners Holding B.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

Kontakt Stadtverwaltung Rösrath:
Daniel Jan Moch
Breitbandkoordinator
Tel.: +49 (0) 2205 802 404
DanielJan.Moch@roesrath.de
www.roesrath.de

Über novanetz
novanetz ist ein Internetanbieter, der sich auf echte Glasfaserprodukte spezialisiert hat, die dort verfügbar sind, wo das Glasfasernetz bis ins Haus geht. Das Unternehmen bietet Highspeed Internetprodukte an, die das enorme Potenzial der neuen Glasfaser-Technologie ausnutzen – mit modernen, zeitgemäßen Download- und Upload-Geschwindigkeiten, die herkömmliche Technologien wie DSL oder VDSL nicht bieten können. Gemeinsam mit ihren Partnern trägt novanetz aktiv zur Breitband-Zielsetzung der Bundesregierung bei, indem Regionen, die gegenwärtig noch nicht an ein Glasfasernetz angeschlossen sind, mit Glasfaseranschlüssen direkt bis in die Häuser versorgt werden. Beim Aufbau und Betrieb der Glasfaser-Infrastruktur arbeitet novanetz mit Partnern wie lokalen Energieversorgern, Bauunternehmen oder Kommunen zusammen.

Pressekontakt novanetz GmbH & Co. KG
Dennis Kornehl
Geschäftsführer
Tel.: +49 (0) 511 9999 8035
presse@novanetz.de
www.novanetz.de

Über MEAG 
Die MEAG ist der Vermögensmanager von Munich Re Group. Mit Einheiten in Europa, Asien und Nordamerika bietet sie ihr umfangreiches Know-how auch institutionellen Anlegern und Privatkunden an. Die MEAG managt derzeit ein Vermögen von rund 307 Mrd. €, davon 55 Mrd. € für private Anleger und institutionelle Investoren.

Pressekontakt MEAG
Dr. Josef Wild
Pressesprecher
Tel.: +49 (0) 89 2489 2072
jwild@meag.com
www.meag.com

Über GFS    
GFS ist ein fachlich kompetentes Team mit mittlerweile 20 Jahren Erfahrung im Bereich des Glasfasernetz-ausbaus. Vom Beginn der Privatisierung im Telekommunikationsbereich an, hat GFS alle relevanten Ausbauprojekte in Deutschland begleitet. GFS bietet ein Leistungsportfolio in hoher Qualität von der Planung über die Ausführung bis hin zur Dokumentation an. Durch langjährige Erfahrung, erfolgreich abgeschlossene Projekte als Generalunternehmer und nicht zuletzt durch seine engen Kundenkontakte zu anderen Telekommunikationsunternehmen weiß GFS, worauf es bei der schlüsselfertigen Übergabe von Projekten und Netzen ankommt.

 

Hamburg Commercial Bank finanziert weiteres Glasfaserprojekt für Primevest Capital Partners

 
 
Die Hamburg Commercial Bank (HCOB) stellt dem von Primevest Capital Partners (Primevest CP) aufgelegten „Communication Infrastructure Fonds“ eine Finanzierung in Höhe von 31,3 Mio. Euro für den Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur in sub-urbanen und ländlicheren Regionen unter anderem bei Freiburg, Hadamar und Cham zur Verfügung.
  • Ausbau des Glasfasernetzes für mehr als 20.000 private Haushalte in mehreren Bundesländern
  • Förderung unter KfW-Programm „Digitale Infrastruktur“

Es ist bereits die vierte Finanzierung, die die Hamburg Commercial Bank für Primevest Capital Partners innerhalb von eineinhalb Jahren bereitstellt.

Der Investitionskredit wird unter dem KfW-Programm „Digitale Infrastruktur“ der Bundesregierung gefördert, das aufgelegt wurde, um die Errichtung und den Ausbau des nationalen Glasfasernetzes zu unterstützen. Als Hausbank von Primevest CP in Deutschland hat die Hamburg Commercial Bank das Programm bei dieser Finanzierung eingebunden. Im Rahmen des aktuellen Projekts wird die notwendige Infrastruktur ausgebaut und an den Netzbetreiber Vodafone vermietet, der mehr als 20.000 Privathaushalte mit Glasfasernetz-Anschlüssen versorgen wird (FTTH: Fibre-to-the-Home).

„Wir freuen uns, dass wir mit Primevest CP – einem sehr erfahrenen Investor im Bereich der digitalen Infrastruktur – innerhalb von 18 Monaten bereits die vierte Finanzierung abgeschlossen haben“, sagte Inka Klinger, Head of Project Finance bei der Hamburg Commercial Bank. „Insgesamt können mit diesen Projekten mehr als 120.000 Privathaushalte mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden. Angesichts der noch nicht ausreichenden Versorgung mit dieser modernen Technik in Deutschland ist das ein wichtiger Schritt zu einer flächendeckenden Verfügbarkeit mit Glasfaserkabeln.“

Bas van Dongen, Partner Kommunikationsinfrastruktur bei Primevest Capital Partners, sagte: „Mit der vierten Finanzierung haben wir nun die Fremdfinanzierung für das gesamte Investitionsportfolio des Primevest Communication Infrastructure Fund gesichert. Die Bereitschaft der Hamburg Commercial Bank, die Finanzierung von Primevest-Projekten fortzusetzen, zeigt unsere gute Geschäftsbeziehung, und dass sie unsere Art der Investition in Glasfasernetze, die stabile und sichere Cashflows bietet, sehr schätzt. Wir freuen uns darauf, unser Investitionsportfolio in der kommenden Zeit mit der Auflegung des PCIF II weiter auszubauen.“

Copyright Bild: Hamburg Commercial Bank

Über Primevest-Capital-Partners
Primevest- Capital- Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Liegenschaften spezialisiert hat. Primevest- Capital-Partners möchte zur nachhaltigen finanziellen Zukunft unserer Kunden beitragen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, für nachhaltiges Wohnen sorgen, die Vernetzung erhöhen und die Mobilität fördern. Unsere Investitionsphilosophie und unsere nachhaltigen Ziele werden gesteuert durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Möglichkeit, die Bedürfnisse moderner städtischer Gemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Großstadtbewohner*innen zu verbessern.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von etwa 70 Fachleuten ein Immobiliarvermögen von ca.3 Milliarden Euro in 12 Ländern in Europa, einschließlich branchenbezogener Fonds, individuelle institutionelle Mandate und einige Fonds, die sich an Privatanleger und nach der Übernahme der Holland Immo Group auch an Family Offices richten. Die sich gegenseitig ergänzenden Marken schlossen sich 2021 zusammen, um ihre Marktposition und ihr Netzwerk auszubauen und einander zu unterstützen. Dadurch sind wir in der Lage, zur nachhaltigen finanziellen Zukunft eines immer größeren und diverseren Kundenstamms beizutragen. Die Gruppe hat insgesamt über 60 Fonds aufgelegt, von denen derzeit 28 aktiv sind. Primevest-Capital-Partners gehört zur Primevest-Capital-Partners Holding B.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest-Capital-Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com


Über Hamburg Commercial Bank
Die Hamburg Commercial Bank AG (HCOB) ist eine private Bank mit Hauptsitz in Hamburg. Die HCOB bietet ihren Kunden eine hohe Strukturierungskompetenz bei der Finanzierung von Immobilien und verfügt über eine starke Marktposition im internationalen Shipping. In der europaweiten Projektfinanzierung von Erneuerbaren Energien und digitaler Infrastruktur zählt sie zu den Pionieren. Die Bank bietet individuelle Finanzierungslösungen für internationale Unternehmenskunden sowie ein fokussiertes Firmenkundengeschäft in Deutschland. Ein zuverlässiger und zeitnaher Zahlungsverkehr sowie Produkte für den Außenhandel runden das Angebot der Bank ab. Die HCOB richtet ihr Handeln an etablierten ESG-Kriterien aus.

Mehr Informationen unter: www.hcob-bank.de

Katrin Steinbacher
Leiterin Presse
Phone 040 3333-11130
katrin.steinbacher@hcob-bank.com

Thomas Schwitalla
Pressesprecher
Phone 040 3333-11425
Mobile 0170 48 68 137
thomas.schwitalla@hcob-bank.com

 

Yplay Spatenstich für Glasfaserausbau in Neuberg erfolgt – Investoren Primevest & MEAG

 
 
Nach der erfolgreich abgeschlossenen Vermarktungsphase des Altenstädter Internetanbieters Yplay Germany GmbH kann der flächendeckende Glasfaserausbau für Neuberg nun beginnen. Bürgermeister und Investoren Primevest Capital Partners und MEAG, dem Vermögensmanager von Munich Re und ERGO trotz Regen mit von der Partie.

Zum offiziellen Startschuss der Baumaßnahmen traf sich Neubergs Bürgermeister Jörn Schachtner am geplanten Standort des neuen Hauptverteilers (PoP) mit den Vertretern der Firma Yplay, dem ausführenden Tiefbauunternehmen GFS (German Fiber Solution) und den Investoren des Projektes Primevest Capital Partners und MEAG, dem Vermögensmanager von Munich Re und ERGO.

Über ihr Gemeinschaftsunternehmen Open German Fiber bauen Primevest Capital Partners, MEAG und die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe lokale Glasfasernetze in unterversorgten Gebieten in Deutschland aus.

„Wir investieren nicht nur in Glasfasernetze als solches, sondern vielmehr in eine für die digitale Zukunft unverzichtbare Infrastruktur“. „Mit der Firma Yplay wollen wir in den nächsten Monaten weitere Projekte in der Wetterau und dem Main Kinzig Kreis starten und somit ein flächendeckendes Netz in den beiden Landkreisen bauen“, so Klaus Leckelt, Senior Acquisition Manager der Primevest Capital Partners.

„Wir freuen uns sehr und mit YplaY ein tollen lokalen Partner gefunden zu haben und wir sind stolz darauf, in eine nachhaltige Infrastruktur zu investieren, welche die soziale, wirtschaftliche und digitale Entwicklung Deutschlands beschleunigt“, so Felix Kreppel und David Pecher, Investment Manager der MEAG. Bis zum Baubeginn in den jeweiligen Teilbereichen haben die Neubergerinnen und Neuberger noch die Möglichkeit, einen kostenlosen Hausanschluss zu erhalten. Sind die Baumaßnahmen gestartet, kann Yplay lediglich nachträglich einen Anschluss zu Kosten von mindestens 1.500,00 € zur Verfügung stellen.

„Jede Bürgerin und jeder Bürger aus Neuberg sollte spätestens jetzt noch die Gelegenheit nutzen, sich einen kostenlosen Glasfaseranschluss zu sichern. Diese Chance kommt so nicht wieder. Ich freue mich auf eine gelungene Zusammenarbeit mit Yplay und dem Tiefbaupartner und bedanke mich für den spannenden Einblick hinter die Kulissen der Investmentpartner“, so Neubergs Bürgermeister Jörn Schachtner abschließend.

Kontaktdaten zum ausführenden Tiefbauunternehmen (German Fiber Solution) sowie der aktuelle Stand des gesamten Ausbaus sind künftig auf www.yplay.de/neuberg einsehbar. Onlinebestellungen sind über diesen Link ebenfalls noch möglich.

Über Primevest-Capital-Partners

Primevest- Capital- Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Liegenschaften spezialisiert hat. Primevest- Capital-Partners möchte zur nachhaltigen finanziellen Zukunft unserer Kunden beitragen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, für nachhaltiges Wohnen sorgen, die Vernetzung erhöhen und die Mobilität fördern. Unsere Investitionsphilosophie und unsere nachhaltigen Ziele werden gesteuert durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Möglichkeit, die Bedürfnisse moderner städtischer Gemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Großstadtbewohner*innen zu verbessern.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von etwa 70 Fachleuten ein Immobiliarvermögen von ca.3 Milliarden Euro in 12 Ländern in Europa, einschließlich branchenbezogener Fonds, individuelle institutionelle Mandate und einige Fonds, die sich an Privatanleger und nach der Übernahme der Holland Immo Group auch an Family Offices richten. Die sich gegenseitig ergänzenden Marken schlossen sich 2021 zusammen, um ihre Marktposition und ihr Netzwerk auszubauen und einander zu unterstützen. Dadurch sind wir in der Lage, zur nachhaltigen finanziellen Zukunft eines immer größeren und diverseren Kundenstamms beizutragen. Die Gruppe hat insgesamt über 60 Fonds aufgelegt, von denen derzeit 28 aktiv sind. Primevest-Capital-Partners gehört zur Primevest-Capital-Partners Holding B.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

Primevest Capital Partners schließt mit dem Erwerb einer Wohnanlage in Albacete für einen deutschen Pensionsfonds die dritte Transaktion in Spanien ab

 
 
Der paneuropäische Investmentmanager Primevest Capital Partners (Primevest CP) hat im Auftrag eines deutschen Pensionsfonds eine 8.755 m² große Wohnanlage im Stadtzentrum von Albacete, etwa 200 km südöstlich von Madrid, für ca. 21 Millionen Euro erworben.

Verkäufer des sechsstöckigen Gebäudes mit 127 Mietwohnungen ist der Bauträger Grupo Albaluz, welcher wiederum Teil von Tracia Ventures und Moreno Brothers Capital ist.

Olaf Steinbusch, Senior Acquisition Manager bei Primevest Capital Partners, sagt: „Unser dritter Ankauf einer Wohnimmobilie in Spanien steht vollends im Einklang mit der Investitionsstrategie unseres Investors im Spanischen Markt. Das Projekt stellt aufgrund seiner Nähe zum alten Stadtzentrum, verschiedener Annehmlichkeiten sowie der hohen Technik- und Nachhaltigkeits-Standards eine solide Investitionsmöglichkeit in der Hauptstadt der spanischen Provinz Albacete dar.”

Das Projekt befindet sich in der Calle Alcalde Conangla 3 an der Ecke zur Calle Serreriá im Stadtzentrum von Albacete, fußläufig von der historischen Altstadt entfernt. Das Einkaufszentrum „Albacenter“ mit Geschäften, Bars und Restaurants liegt nur 300 Meter entfernt. Zudem gibt es in der näheren Umgebung eine Grund- und Sekundarschule sowie eine der drei Universitäten der Stadt. Die Immobilie ist hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angebunden: Eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor der Haustür, der Hauptbahnhof ist in nur 10 Minuten zu Fuß erreichbar. Zu den nächstgelegenen Hafenstädten gehören Valencia im Osten sowie Alicante und Cartagena im Südosten. Durch die Anbindung Albacetes an das Streckennetz des spanischen Hochgeschwindigkeitszugs AVE ist Madrid in nur 1,5 Stunden und Valencia in 50 Minuten zu erreichen. An den drei Universitäten von Albacete studieren insgesamt rund 10.000 Studenten.

Die 127 Wohneinheiten verteilen sich auf fünf Etagen und haben Wohnflächen zwischen 52 m² und 128 m². In der Tiefgarage wird für jede Wohneinheit ein Stellplatz zur Verfügung stehen. Alle Wohnungen verfügen zudem über eine Terrasse oder einen Balkon sowie einen individuellen Abstellraum im Untergeschoss. Im Erdgeschoss werden vier Fahrradabstellräume für insgesamt bis zu 100 Fahrräder errichtet. Die Bewohner werden darüber hinaus Zugang zu einem Außenpool und einem Fitnessstudio im Erdgeschoss haben.

Die Wohnungen werden mit LED-Beleuchtung, Fußbodenheizung, Klimaanlage und wohldimensionierten Fenstern mit außenliegendem Sonnenschutz ausgestattet. Das Objekt, dessen Fertigstellung für den Sommer 2025 geplant ist, wird nach EU-Taxonomie Anforderungen errichtet und erhält das Energielabel A, die höchstmögliche Bewertung.

Sebastian Moreno, CEO bei Grupo Albaluz, fügt hinzu: „Die Grupo Albaluz hat sich zum Ziel gesetzt, allen Bürgern von Albacete erschwinglichen und qualitativ hochwertigen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Das Projekt wird dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen, da es den Mietmarkt von Albacete bereichert und einen großen Schritt nach vorne für die Stadt Albacete und ihre Bewohner darstellen wird.”

Drees & Sommer fungierte als technischer Berater und CMS Albiñana & Suárez de Lezo als Rechtsberater. Die Grupo Albaluz wurde von der Anwaltskanzlei Scasso Abogados beraten.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Liegenschaften spezialisiert hat. Primevest Capital Partners möchte zur nachhaltigen finanziellen Zukunft unserer Kunden beitragen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, für nachhaltiges Wohnen sorgen, die Vernetzung erhöhen und die Mobilität fördern. Unsere Investitionsphilosophie und unsere nachhaltigen Ziele werden gesteuert durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Möglichkeit, die Bedürfnisse moderner städtischer Gemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Großstadtbewohner*innen zu verbessern.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Immobiliarvermögen von 3 Milliarden Euro in 12 Ländern in Europa, einschließlich branchenbezogener Fonds, individuelle institutionelle Mandate und einige Fonds, die sich an Privatanleger und nach der Übernahme der Holland Immo Group auch an Family Offices richten. Die sich gegenseitig ergänzenden Marken schlossen sich 2021 zusammen, um ihre Marktposition und ihr Netzwerk auszubauen und einander zu unterstützen. Dadurch sind wir in der Lage, zur nachhaltigen finanziellen Zukunft eines immer größeren und diverseren Kundenstamms beizutragen. Die Gruppe hat insgesamt über 60 Fonds aufgelegt, von denen derzeit 32 aktiv sind. Primevest Capital Partners gehört zur Primevest-Capital-Partners Holding B.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

Über Grupo Albaluz
Die Grupo Albaluz ist eine Unternehmensgruppe, die in den Bereichen Bau, Verkauf und Immobilienentwicklung tätig ist. Sie wurde von zwei jungen Unternehmern – Dimas de Andrés und Sebastián Moreno – gegründet. Seit 2013 haben sie zusammen vor allem in Albacete, Valencia und Alicante sowie in der Provinz Katalonien und anderen Gebieten Spaniens mehr als 1500 Häuser gebaut. Im Zeitraum 2023 bis 2025 plant Albaluz den Baubeginn sowie die Fertigstellung von insgesamt 1048 Wohneinheiten.

Mehr Informationen unter: https://www.albaluz.es oder info@albaluz.es

 

Primevest- Capital- Partners übernimmt das erste Mietwohnprojekt von AEDAS Homes in Sevilla

 
 
Primevest-Capital-Partners hat für ein deutsches Versorgungswerk am 21. Dezember 2022 das erste Mietwohnprojekt in Sevilla, Spanien übernommen. Die Immobilie mit 13,000 m² besteht aus drei Gebäuden mit 125 Wohneinheiten und wurde im Stil eines Resorts angelegt. Diese Gebäude stellen eine willkommene Erweiterung des Mietwohnungsmarktes in Sevilla dar.

Primevest-Capital-Partners, ein Investment- und Asset Manager für institutionelle Anleger, hat das Projekt Anfang 2022 von AEDAS Homes erworben. Die Immobilie wurde ebenfalls von AEDAS Homes, einem führenden nationalen Wohnungsbauunternehmen entwickelt.

Olaf Steinbusch, Senior Acquisition Manager bei Primevest- Capital- Partners, berichtet: „Dieses erste Mietwohnprojekt festigt unsere Anlagestrategie in Spanien, die auf den Erwerb von Immobilien in ausgewählten Städten im ganzen Land abzielt. Wir danken Enrique Molina Campos (Alba REIM), diese hervorragende Immobilie für uns gefunden und uns vermittelt zu haben. Abgesehen von Spanien investiert Primevest in Wohnungsbauprojekte und Liegenschaften in Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Österreich und zukünftig auch in Italien. Darüber hinaus investiert Primevest auch in Parkhäuser in anderen europäischen Ländern wie Norwegen und Großbritannien.“

Die Immobilie in der Wohnanlage „Jardines Hacienda Rosario“ besteht aus drei Gebäuden mit 125 Wohneinheiten in Größen zwischen 60 m² und 115 m². Das Projekt umfasst außerdem zwei Gewerbeeinheiten und eine zweigeschossige Tiefgarage mit 196 Stellplätzen. Alle Wohneinheiten haben einen Balkon oder eine Terrasse, eine Einbauküche, einen Abstellraum und Einbauschränke in allen Schlafzimmern. Das Projekt wurde im Stil eines Resorts mit einem weitläufigen Park angelegt und verfügt über eine großzügige gemeinschaftlich genutzte Poolanlage  sechs Tennis-Courts,  ein Basketballfeld, ein Fußballfeld, Kinderspielplätze, einen mehr als einen Kilometer langen Joggingpfad  und  einen “Social – Club“  mit Restaurant .

Die Gebäude verfügen über eine BREEAM-Zertifizierung, die ein hohes Maß an Nachhaltigkeit garantiert, und sind mit Solarmodulen zur Stromerzeugung, Wärmepumpentechnik zur Kühlung und Heizung (ohne fossile Energieträger), einer Regenwasser- und Abwassersammlung, moderner LED-Beleuchtung in den gemeinschaftlich genutzten Bereichen und einer Abfallsammelstelle für Recyclingabfälle, Plastik, Glas und Papier ausgestattet, die alle zu einem sparsamen Energieverbrauch für die zukünftigen Bewohner*innen beitragen.

Claudia Gerber, Vermögensverwalterin Senior Asset Manager bei- Primevest- Capital Partners betont: „Für Sevilla, wo sich der Großteil der Mietwohnungen derzeit noch im Besitz von Privatpersonen befindet, stellen diese Wohnungen ein neues professionell verwaltetes, angepasstes Angebot und damit eine Bereicherung des heutigen Mietwohnungsmarktes dar. Hier werden viele Aspekte eines zeitgemäßen und nachhaltigen Wohnens zu attraktiven Mietpreisen vereint. Aufgrund seiner modernen Ausstrahlung und der hohen Qualität der Gebäude sowie dem großen Angebot an Freizeitaktivitäten besteht eine hohe Nachfrage nach diesem Objekt.

Die Mietpreise beginnen bei 600 € pro Monat für die 3‑Zimmerwohnungen, 700 € für die 4‑Zimmerwohnungen und 950 € für die 5‑Zimmerwohnungen, zuzüglich Betriebskosten. Die Immobilienverwaltung wird von MVGM Property Management, einem der führenden europäischen Immobilienverwaltungsunternehmen in diesem Produkttyp durchgeführt. Die ersten Mieter*innen werden Ende Januar einziehen können. Das Mietwohnprojekt wurde nach dem historischen Park im Stadtzentrum von Sevilla „Las Delicias“ benannt und wird unter diesem Namen zur Vermietung angeboten.

Über Primevest-Capital-Partners

Primevest- Capital- Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Liegenschaften spezialisiert hat. Primevest- Capital- Partners möchte zur nachhaltigen finanziellen Zukunft unserer Kunden beitragen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, für nachhaltiges Wohnen sorgen, die Vernetzung erhöhen und die Mobilität fördern. Unsere Investitionsphilosophie und unsere nachhaltigen Ziele werden gesteuert durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Möglichkeit, die Bedürfnisse moderner städtischer Gemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Großstadtbewohner*innen zu verbessern.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Immobiliarvermögen von 3 Milliarden Euro in 12 Ländern in Europa, einschließlich branchenbezogener Fonds, individuelle institutionelle Mandate und einige Fonds, die sich an Privatanleger und nach der Übernahme der Holland Immo Group auch an Family Offices richten. Die sich gegenseitig ergänzenden Marken schlossen sich 2021 zusammen, um ihre Marktposition und ihr Netzwerk auszubauen und einander zu unterstützen. Dadurch sind wir in der Lage, zur nachhaltigen finanziellen Zukunft eines immer größeren und diverseren Kundenstamms beizutragen. Die Gruppe hat insgesamt über 60 Fonds aufgelegt, von denen derzeit 32 aktiv sind. Primevest-Capital-Partners gehört zur Primevest-Capital-Partners Holding B.V.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

 

MEAG, Ärzteversorgung Westfalen-Lippe und Primevest Capital Partners schließen eine Partnerschaft zur Errichtung von Glasfasernetzen in Deutschland

 
 
MEAG, Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) und Primevest Capital Partners (Primevest CP) gründen das Joint Venture Open German Fiber zum Ausbau von FTTH (Fiber-to-the-Home) in Deutschland. Das Unternehmen konnte sich bereits ausgewählte Gebiete in Hessen und Nordrhein-Westfalen sichern.

In der angestrebten Struktur des Joint Ventures werden MEAG und ÄVWL jeweils 40 % und Primevest CP einen Anteil von 20 % halten. MEAG investiert im Auftrag der Munich Re Gruppe sowie MEAG European Infrastructure One, MEAGs Infrastrukturfonds für institutionelle Anleger.

Das Joint Venture wird als Wholesale Unternehmen tätig sein und gemeinsam mit Anbietern von Telekommunikationsdienstleistungen (ISPs) in unterversorgten Gebieten in ganz Deutschland lokale Glasfasernetze ausbauen. Primevest CP übernimmt die Rolle als Asset Manager und stellt sicher, dass die Infrastruktur den höchsten Industriestandards entspricht und auf die Bedürfnisse der Betreiber zugeschnitten wird.

Für die ersten Regionen haben MEAG, ÄVWL und Primevest CP gemeinsam Gebiete ausgewählt, in denen mindestens 150.000 Haushalte Zugang zum Glasfasernetz erhalten sollen. Die Gebiete liegen in Hessen und Nordrhein-Westfalen, in denen die Internetbetreiber novanetz und YplaY für die Vermarktung des Glasfasernetzes an die Kunden zuständig sein werden. In diesen Regionen werden die Bauarbeiten noch dieses Jahr beginnen.

Primevest CP ist in diesen Regionen bereits aktiv und arbeitet über Investitionen in seinen ersten Primevest Communication Infrastructure Fund (PCIF) mit denselben Internetdienstanbietern bereits zusammen. Primevest CP wird in Kürze seinen zweiten Infrastrukturfonds PCIF II auflegen und hat bereits mit dem Fund Raising begonnen. Voraussichtlich wird sich auch PCIF II an dem Konsortium beteiligen.

Dominik Damaschke, Head of Infrastructure Equity bei MEAG: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Primevest CP und der ÄVWL zusammenarbeiten und den Grundstein für eine erfolgreiche langfristige Partnerschaft legen konnten. Darüber hinaus freue ich mich besonders, dass wir mit Open German Fiber das erste Investment für unseren kürzlich aufgelegten Infrastrukturfonds MEAG European Infrastructure One realisiert haben. Die fortschreitende Digitalisierung führt zu steigendem Datenverbrauch und FTTH ist die einzige Technologie, die in der Lage ist diesen zu bewältigen. Wir sehen daher ein großes Potenzial für FTTH in Deutschland. Trotz seiner Stellung als größte Volkswirtschaft in Europa hinkt Deutschland bei der FTTH-Abdeckung deutlich hinterher. Wir sind stolz darauf, in eine nachhaltige Infrastruktur zu investieren, die die soziale, wirtschaftliche und digitale Entwicklung Deutschlands beschleunigt und gleichzeitig attraktive Langzeitrenditen sichert.“

Markus Altenhoff, Geschäftsführer Kapitalanlage der ÄVWL: „Nicht zuletzt hat auch die Covid-19-Pandemie mit ihren weitreichenden Maßnahmen zur Kontaktvermeidung gezeigt, wie wichtig eine stabile digitale Infrastruktur ist. Sie ist die Grundvoraussetzung für Home-Office, Home-Schooling und ähnliche Aktivitäten. ÄVWL freut sich, mit dieser Investition zum flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes in Deutschland beizutragen. Gleichzeitig stellt diese Investition in ein zukunftsorientiertes und systemrelevantes Geschäftsmodell eine Erweiterung des ÄVWL-Infrastrukturportfolios mit stabilen Zahlungsströmen und einem attraktiven Risiko-Rendite-Profil dar.“

Bas van Dongen, Leiter des Bereichs Communication Infrastructure bei Primevest Capital Partners: „Als Pionierunternehmen in dieser Anlageklasse mit einer Strategie, die sich auf die Investition in passive Kommunikationsinfrastrukturen mit langfristigen Verträgen mit Internetanbietern konzentriert, sehen wir nun, dass dieses Anlagemodell von der Branche zunehmend übernommen wird. Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, gemeinsam mit MEAG und ÄVWL eine Partnerschaft zu bilden, in der wir unser erlangtes Wissen und unsere Erfahrung nutzen und zahlreiche Investitionsmöglichkeiten in unserer Pipeline ergreifen können. Der Ausbau in den Regionen Hessen und Nordrhein-Westfalen ist ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Anlagestrategie von Primevest in Deutschland.“

Die Transaktion muss noch von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt werden und wird voraussichtlich noch im Jahr 2022 abgeschlossen sein.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Liegenschaften spezialisiert hat. Primevest Capital Partners möchte zur nachhaltigen finanziellen Zukunft unserer Kunden beitragen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, für nachhaltiges Wohnen sorgen, die Vernetzung erhöhen und die Mobilität fördern. Unsere Investitionsphilosophie und unsere nachhaltigen Ziele werden gesteuert durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Möglichkeit, die Bedürfnisse moderner städtischer Gemeinschaften zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Großstadtbewohner*innen zu verbessern.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten ein Immobiliarvermögen von 3 Milliarden Euro in 12 Ländern in Europa, einschließlich branchenbezogene Fonds, individuelle institutionelle Mandate und einige Fonds, die sich an Privatanleger und nach der Übernahme der Holland Immo Group auch an Family Offices richten. Die sich gegenseitig ergänzenden Marken schlossen sich 2021 zusammen, um ihre Marktposition und ihr Netzwerk auszubauen und einander zu unterstützen. Dadurch sind wir in der Lage, zur nachhaltigen finanziellen Zukunft eines immer größeren und diverseren Kundenstamms beizutragen. Die Gruppe hat insgesamt über 60 Fonds aufgelegt, von denen derzeit 34 aktiv sind. Primevest Capital Partners gehört zur Primevest Capital Partners Holding B.V.

PCIF hat ca. 250 Millionen Euro in neue Glasfasernetze in Deutschland und den Niederlanden investiert und weitere Anlagen im Wert von 100 Millionen Euro befinden sich derzeit im Bau. PCIF arbeitet eng mit Telekommunikations- und Kabelbetreibern, Kommunen und anderen Akteuren zusammen und bietet Anlegern einen stabilen Kapitalfluss auf Grundlage langfristiger Verträge mit Netzbetreibern. PCIF II wird die erfolgreiche Anlagestrategie des ersten Fonds fortsetzen. PCIF II wird in Telekommunikationsinfrastrukturen investieren, mit Schwerpunkt auf Anlagen in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und Belgien, und strebt ein verwaltetes Gesamtvermögen von 500 bis 600 Millionen Euro an, wobei 70 % in Glasfasernetze und 30 % in Verkehrsknotenpunkte und Datenzentren investiert werden sollen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Primevest Capital Partners
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Corporate Communications
T: +31 6 832 005 61
lisette.vanderham@primevestcp.com
www.primevestcp.com

Über MEAG
Die MEAG steht für das Vermögensmanagement von Munich Re und ERGO. Die MEAG bietet ihr umfassendes Know-how auch institutionellen Anlegern und Privatkunden an. Insgesamt verwaltet die MEAG Kapitalanlagen im Wert von derzeit 309 Milliarden Euro. Im Geschäft mit institutionellen Anlegern und Privatkunden verwaltet die MEAG 57 Milliarden Euro.

Unser kürzlich aufgelegter Infrastrukturfonds MEAG European Infrastructure One ergänzt das bestehende Fremdkapitalangebot der MEAG im Bereich Infrastruktur und wird in die Transformation der Energiewirtschaft, in die digitale Infrastruktur, den nachhaltigen Verkehr und andere wichtige Infrastrukturbereiche investieren. Der Fonds entspricht den Anforderungen von Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung und verfügt über ein attraktives Risiko-Ertrags-Profil.

Über die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe
Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) ist eine Einrichtung der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Mit einem derzeitigen Investitionsvolumen von ungefähr 15,5 Mrd. € gehört sie zu den größten berufsständischen Versorgungswerken Deutschlands und ist für die Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversorgung ihrer mehr als 60.000 Mitglieder und Rentenbezieher verantwortlich.

 

Glasfaserausbau im gesamten Gebiet der Stadt Rahden startet

 
 
Das Glasfaser-Ausbauprojekt Rahden startet. Rahden ist am Ziel: Der Komplettausbau des Glasfaser-Versorgungsnetzes im gesamten Gebiet der Stadt geht in die Bauplanung. Mit ca. 2.300 Verträgen startet gustav internet das Ausbauprojekt Rahden.

„Wir begrüßen und unterstützen die Bereitschaft von Primevest Capital Partners und gustav, hier bei uns in Rahden eine zukunftsfähige Breitbandversorgung zu errichten. Nutzen Sie diese Chance für ein zukunftssicheres Rahden“, so der Bürgermeister Dr. Bert Honsel.

„Es ist besonders wichtig, dass sich der Nutzen des Technologiewechsels auf Glasfaser vor Ort jedem einzelnen erschließt. Insbesondere diejenigen, die heute im Innenstadtgebiet oder auch Kleinendorf bereits etwas besser, aber nicht zukunftssicher versorgt sind, tragen mit Ihrem Vertrag zum Gelingen des Glasfaser-Vollausbaus bei, der dadurch für alle ländlichen Ortsteile überhaupt erst ermöglicht wird.“, betont Dennis Kornehl, Geschäftsführer der gustav internet.

Hier entsteht ein nachhaltiges Versorgungsnetz, welches bereits alle zukünftigen Anforderungen an Bandbreitenbedarfe und -Anwendungen abdeckt und ist, selbst, wenn die aktuelle Internetgeschwindigkeit auf der älteren Kupfertechnologie noch ausreichen sollte, hochrelevant im Hinblick auf die Robustheit der Verbindungen (Home Schooling, Home Office, zahlreiche Video- und Cloudanwendungen) und nicht zuletzt bezüglich einer Immobilienbewertung bei Verkauf oder Generationswechsel.

Die Teilhabe am öffentlichen Leben wird für sämtliche Generationen auch bis ins höhere Alter ermöglicht mit Videokonferenzen, TV on Demand, Telemedizin Anwendungen, etc. Im Weiteren versetzt der Ausblick auf ein umfassendes Glasfasernetz die Gemeinde erstmals in die Lage, viele neue Chancen bzgl. der Realisierung zahlreicher Aspekte des digitalen Gemeinwesens anzugehen.

Ziel aller Kooperationspartner ist es, ein flächendeckendes FTTH-Glasfasernetz für ganz Rahden zu bauen und dadurch allen Bürgern einen Zugang zu dem Glasfasernetz zu ermöglichen“, ergänzt Klaus Leckelt, Senior Acquisition Manager bei Primevest Capital Partners.

Produktverträge können bei gustav internet per Post, email Scan oder vor Ort bei EP Hauke abgegeben werden. Sprechen Sie gerne auch Ihre Stadt sowie Multiplikatoren und Ortsvorsteher in den einzelnen Stadtbereichen auf das Projekt an.

Über Primevest Capital Partners
Primevest Capital Partners ist eine paneuropäische Investmentboutique, die sich auf Investitionen in innovative Sachwerte spezialisiert hat. Bei Primevest Capital Partners ist es unsere Vision, unseren Kunden zu helfen, für ihre nachhaltige finanzielle Zukunft zu sorgen, indem wir in die Zukunft unserer Städte investieren, um nachhaltiges städtisches Leben zu realisieren, die Konnektivität zu verbessern und Mobilität zu ermöglichen. Unsere Anlagephilosophie und -vision wird durch den aktuellen Trend der Urbanisierung und die Fähigkeit, die Bedürfnisse moderner Metropolen zu erfüllen und gleichzeitig die Lebensqualität und Nachhaltigkeit der Menschen zu verbessern, angetrieben.

Von unseren Büros in Utrecht, Eindhoven und Berlin aus verwaltet ein Team von 70 Fachleuten Sachwerte in Höhe von 3 Milliarden Euro in 12 europäischen Ländern, darunter Sektor orientierte Fonds, einzelne institutionelle Mandate und eine Reihe von Fonds. PCIF I hat ca. 250 Mio. EUR in Greenfield-Glasfasernetze in Deutschland und den Niederlanden investiert und hat weitere 100 Mio. EUR an Investitionen im Bau. PCIF II wird die erfolgreiche Anlagestrategie aus dem PCIF I fortsetzen und in passive Glasfaserinfrastrukturen investieren, wobei der Schwerpunkt auf Anlagen in Deutschland liegt.

Pressekontakt Primevest Capital Partners:
Lisette van der Ham
Head of Marketing & Communications
Tel.:  +31 (0) 33 750 47 54
Email:   lisette.vanderham@primevestcp.com
Website: www.primevestcp.com

Über GFS  
GFS ist ein fachlich kompetentes Team mit mittlerweile 20 Jahren Erfahrung im Bereich des Glasfasernetzausbaus. Vom Beginn der Privatisierung im Telekommunikationsbereich an, hat GFS alle relevanten Ausbauprojekte in Deutschland begleitet. GFS bietet ein Leistungsportfolio in hoher Qualität von der Planung über die Ausführung bis hin zur Dokumentation an. Durch langjährige Erfahrung, erfolgreich abgeschlossene Projekte als Generalunternehmer und nicht zuletzt durch seine engen Kundenkontakte zu anderen Telekommunikationsunternehmen weiß GFS, worauf es bei der schlüsselfertigen Übergabe von Projekten und Netzen ankommt.

Über gustav internet
gustav internet ist ein Internetanbieter, der sich auf echte Glasfaserprodukte spezialisiert hat, die dort verfügbar sind, wo das Glasfasernetz bis ins Haus geht. Das Unternehmen bietet Highspeed Internetprodukte an, die das enorme Potenzial der neuen Glasfaser-Technologie ausnutzen – mit modernen, zeitgemäßen Download- und Upload-Geschwindigkeiten, die herkömmliche Technologien wie Kabelnetze oder VDSL nicht bieten können. Gemeinsam mit ihren Partnern trägt gustav internet aktiv zur Breitband-Zielsetzung der Bundesregierung bei, indem Regionen, die gegenwärtig noch nicht an ein Glasfasernetz angeschlossen sind, mit Glasfaseranschlüssen direkt bis in die Häuser versorgt werden. Beim Aufbau und Betrieb der Glasfaser-Infrastruktur arbeitet gustav internet mit Partnern wie lokalen Energieversorgern, Bauunternehmen oder Kommunen zusammen.

Pressekontakt gustav internet:
Dennis Kornehl
Tel.:      +49(0) 511 9999 8035
Email:  presse@gustavinternet.de
Website: www.gustavinternet.de